Es stehen auch keine Medienaktivitäten, sondern ausschließlich Regeneration auf dem Programm, hieß es von Verbandsseite. «Den Spielern wird es gut tun, mal einen Tag durchzuschnaufen», sagte Southgate nach dem 3:0-Sieg über den britischen Rivalen Wales.

Am Sonntag (20.00 Uhr) geht England in Al-Chaur als Favorit in das Duell mit dem afrikanischen Vertreter. Trainer Southgate hat offensiv zahlreiche Optionen für seine erste Elf. Marcus Rashford und Bukayo Saka erzielten in der WM-Vorrunde bereits Doppelpacks, auch Raheem Sterling, Jack Grealish und Phil Foden waren schon erfolgreich. Kapitän Kane, 2018 bei der WM in Russland noch Torschützenkönig, hat noch keinen Treffer auf dem Konto, glänzte aber als Vorbereiter.