GEBOREN AM: 19. Januar 1994 in Freiburg, Sternzeichen Steinbock

FAMILIENSTAND: Seit Mai 2018 verheiratet mit seiner langjährigen Freundin Christina

GRÖSSE/ GEWICHT/ SCHUHGRÖSSE/ AKTUELLER MARKTWERT/ LÄNDERSPIELE: 1,88m/83 kg/25 Mio. Euro/17

ERSTER VEREIN: SC March (bis 2005), danach SC Freiburg (bis 2014)

AKTUELLER VEREIN: Borussia Mönchengladbach (seit Juli 2017), davor Borussia Dortmund

KARRIERE: Begann mit vier Jahren beim SC March mit dem kicken. Kam mit elf Jahren in die Freiburger Fußballschule. Dort durchlief er die Jugendmannschaften bis zur U 19. Sein Bundesligadebüt feierte er am 21. Januar 2012 gegen den FC Augsburg, das er nach seiner Einwechslung in der 70. Minute mit dem 1:0-Siegtreffer in der 88. Minute krönte. Im Juni 2014 Wechsel zu Borussia Dortmund (102 Bundesligaspiele). Im Sommer 2017 hieß es: ab zur Borussia in Mönchengladbach, für die er in seiner ersten Saison in 37 Spielen fünf Tore erzielte. Debüt in der A-Nationalmannschaft am 5. März 2014. Wenige Monate später gewann er als jüngster deutscher Spieler im Kader den WM-Titel in Brasilien, allerdings ohne Einsatz. Auch bei Olympia 2016 in Rio de Janeiro und beim Confed Cup 2017 in Russland dabei.

ERFOLGE: WM-T 2014, Olympia-Silber 2016, Confed-Cup-Sieger 2017; mit Borussia Dortmund 2017 DFB-Pokal-Sieger.

UND SONST: Im März 2018 gründete er die Matthias-Ginter-Stiftung, mit der er zusammen mit seiner Lebensgefährtin Christina sozial oder gesundheitlich benachteiligte Kinder und Jugendliche, zunächst im Raum Freiburg, unterstützen möchte. Eine Spende für die Ausstattung der bis 2022 entstehenden Kinderklinik und ein Fußballcamp für hilfsbedürftige Kinder im Spätsommer sind die ersten Stiftungsprojekte.

SOCIAL MEDIA: 261.283 Abonnenten auf Facebook - de-de.facebook.com/Matthias-Ginter-330661020292235/

AUCH DAS NOCH: Ginter wurde sowohl 2013 in der U 18 als auch ein Jahr später in der U-19-Kategorie mit der Fritz-Walter-Medaille in Gold, der höchsten Auszeichnung des DFB für Nachwuchsspieler, ausgezeichnet. Mit seinen erst 24 Jahren spielt er bei der WM 2018 in Russland bereits sein viertes interkontinentales Turnier.

Bild: DFB

Teil 1: Jogi Löw 

Teil 2: Thomas Müller

Teil 3: Mats Hummels

Teil 4: Manuel Neuer

Teil 5: Jérôme Boateng

Teil 6: Toni Kroos

Teil 7: Joshua Kimmich

Teil 8: Timo Werner

Teil 9: Mesut Özil

Teil 10: Antonio Rüdiger

Teil 11: Ilkay Gündogan

Teil 12: Marco Reus

Teil 13: Marc-André ter Stegen

Teil 14: Leon Christoph Goretzka

Teil 15: Sami Khedira

Teil 16: Julian Draxler

Teil 17: Jonas Armin Hector

Teil 18: Mario Gomez

Teil 19: Julian Brandt

Teil 20: Niklas Süle

Teil 21: Kevin Trapp

Teil 22: Matthias Ginter