• Geboren am

    24. Oktober in Gelsenkirchen, Sternzeichen Skorpion

  • Familienstand

    ledig

  • Größe/ Gewicht/ Schuhgröße/ aktueller Marktwert/ Länderspiele

    1,80m/ 79kg/ 42/ 30 Mio. Euro/ 24 (4 Tore)

  • Erster Verein

    SV Gelsenkirchen-Hessler

  • Aktueller Verein

    Manchester City (seit Juli 2016), davor Borussia Dortmund und 1. FC Nürnberg

  • Karriere

    2009 kam Schwung ins Leben des Fußballes Gündogan, als ihn der Zweitligist 1. FC Nürnberg verpflichtete und der mit dem „Club“ in die Bundesliga aufstieg. Im August des Jahres erstes Bundesligaspiel gegen Schalke. Zur Saison 2011/12 verpflichtete ihn Borussia Dortmund. Erst hatte Gündogan Anlaufschwierigkeiten, wurde sogar schon als Fehleinkauf gebrandmarkt. Doch dann widerlegte er in der Rückrunde seine Kritiker – und war schon 2013 in der Rangliste des Fachblattes „Kicker“ in die Kategorie Weltklasse eingestuft. 2016 dann der Wechsel auf die britische Insel zu Manchester City mit Trainer Pep Guardiola, der den fußballerischen Feingeist unbedingt haben wollte. Leider verletzungsgeplagt, weshalb er mit der Nationalmannschaft, für die er im Oktober 2011 debütierte, auch die WM 2014 und die EM 2016.

  • Erfolge

    Mit Borussia Dortmund 2012 deutscher Meister, im DFB-Pokal reichte es zu drei Finalteilnahmen hintereinander (2014/15/16), aber nie zum Triumph. Auch das Champions-League-Finale 2013 ging mit Borussia Dortmund gegen Bayern München 1:2 verloren, Gündogan erzielte den BVB-Treffer per Foulelfmeter. In diesem Jahr englischer Meister und Ligapokalsieger.

  • Und sonst

    Gündogan ist ein Kind des Potts, spielte als Kind auf der Straße in Gelsenkirchen, kickte in Hinterhöfen gegen Garage. So manches Mal flog ein Ball in Nachbars Garten oder auch in eine Fensterscheibe. Vater Irfan arbeitete für eine Brauerei, Ilkay und sein Bruder Ilker mussten in den Schulferien mithelfen, Fässer zu schleppen. Von wegen rumliegen und Playstation spielen, sondern früh raus und schuften fürs Taschengeld.

  • Social Media

    2 694 287 Abonnenten auf Facebook - de-de.facebook.com/IlkayGuendogan

  • Auch das noch

    Ilkay Gündogan beschäftigt seit geraumer Zeit einen Privatkoch, Ernährungswissenschaftler bei ManCity hatten den Anstoß gegeben. Gündogan über die Aktion: „Das Essen ist klasse. Von Montag bis Freitag kommt er jeden Abend zu mir.“ Seither isst der Nationalspieler kaum noch Kohlenhydrate, dafür Gemüse und gedünstetes Fleisch. Und er verzichtet, dieser Tage ja Aufregerthema gewesen,  komplett auf weißen Zucker. Der Erfolg: ein Körperfettanteil von gerade mal 8,5.

 

Bild 1: Der englische Meister Ilkay Gündogan im Porträt
Bild: DFB

 

Teil 1: Jogi Löw 

Teil 2: Thomas Müller

Teil 3: Mats Hummels

Teil 4: Manuel Neuer

Teil 5: Jérôme Boateng

Teil 6: Toni Kroos

Teil 7: Joshua Kimmich

Teil 8: Timo Werner

Teil 9: Mesut Özil

Teil 10: Antonio Rüdiger

Teil 11: Ilkay Gündogan

Teil 12: Marco Reus

Teil 13: Marc-André ter Stegen

Teil 14: Leon Christoph Goretzka

Teil 15: Sami Khedira

Teil 16: Julian Draxler

Teil 17: Jonas Armin Hector

Teil 18: Mario Gomez

Teil 19: Julian Brandt

Teil 20: Niklas Süle

Teil 21: Kevin Trapp

Teil 22: Matthias Ginter