58 Tage vor dem Eröffnungsspiel gegen Japan verpatzte das Team von Bundestrainer Hansi Flick im bedeutungslosen Spiel in der Nations League die WM-Generalprobe und rettete am Montagabend in England gerade noch ein 3:3 (0:0).

Vor 78 949 Zuschauern hatten Ilkay Gündogan (53./Foulelfmeter) und Kai Havertz (67.) die DFB-Auswahl scheinbar sicher in Führung gebracht. Luke Shaw (72.), Mason Mount (75.) und Kapitän Harry Kane (82./Foulelfmeter) drehten zunächst das Spiel, ehe Havertz (87.) mit seinem zweiten Treffer für ein halbwegs versöhnliches Ende sorgte. (dpa)