Der Deutsche Rekordmeister FC Bayern München hat auf 30 Hektar Fläche in ein Nachwuchsleistungszentrum investiert. Im „FC Bayern Campus“, nahe der Allianz Arena, leben und trainieren die Stars von Morgen. Sieben Trainingsplätze, eine Sporthalle, die Akademie mit Athletik- und Reha-Abteilung auf 1000 Quadratmeter Fläche sowie 35 Appartements für Jugendspieler ab 14 Jahren sollen Basis für die Nachwuchsarbeit des mit knapp 300.000 Mitgliedern größten Sportvereins der Welt bieten.

Herzstück des von Jochen Sauer und Hermann Gerland geleiteten 70-Millionen-Projekts ist das Stadion mit einem Fassungsvermögen von 2500 Zuschauern. Hier tragen die mit zahlreichen Junioren-Nationalspielern bestückte U19 und U17 ihre Bundesliga-Heimspiele aus. Der SÜDKURIER konnte einen Blick hinter die Kulissen werfen.

Wir starten unseren Rundgang mit dem Fitness-Bereich. Der Athletik- und Reha-Bereich steht den Nachwuchsfußballern im FC Bayern Campus jederzeit zur Verfügung. Ärzte, Physiotherapeuten und Trainer kümmern sich um die Fitness der Talente. 

Bild: Christian Kaufmann (FC Bayern München)

 

Topfit? Der Leistungstest soll es zeigen:  

 

Video: Scheibengruber

 

Abseits von Training und Lernen treffen sich die Talente in der Akademie des FC Bayern gerne in der Lounge. 

Bild: Cristian Kaufmann (FC Bayern München)

 

Objekt der Begierde: Knapp drei Kilometer östlich des FC Bayern Campus sehen die Nachwuchsfußballer die Allianz Arena. In diesem Stadion wollen sie eines Tages als Profi des FC Bayern München um Titel spielen. 

Bild: Matthias Scheibengruber

 

Eigens für die Heimspiele der U19 und der U17 in der Nachwuchs-Bundesliga hat der FC Bayern ein Stadion im neuen Nachwuchsleistungszentrum in Oberschleißheim gebaut. Die Feuertaufe erlebte die Spielstätte bei Spielen der europäischen Youth League sowie am 27. Mai beim Heimspiel der FCB-Fußballerinnen vor 2130 Zuschauern gegen den Deutschen Meister VfL Wolfsburg (2:1). 

Bild: Matthias Scheibengruber

 

Eine mehrspurige Sprintrampe und insgesamt sieben Sportplätze bieten den Stars von morgen im FC Bayern Campus optimale Trainingsmöglichkeiten. 

 

Video: Scheibengruber

 

In den rot-weißen Vereinsfarben sind die Appartements für die 35 Nachwuchsfußballer gehalten. Jugendspieler ab 14 Jahren, die weiter als 100 Kilometer von München entfernt wohnen, leben, trainieren und lernen im neuen FC Bayern Campus. 

Bild: Christian Kaufmann (FC Bayern München)

 

Investition in die Zukunft: Jochen Sauer (45), Leiter des FC Bayern Campus, gibt im Video-Interview mit SÜDKURIER-Redakteur Matthias Scheibengruber einen Einblick in die Strukturen des neuen Nachwuchsleistungszentrums.

 

Video: Scheibengruber