Es gibt diese Szene bei Stan Laurel und Oliver Hardy, hierzulande als Dick und Doof bekannt, in der das Duo beim Militär zum Kartoffelschälen abkommandiert ist und Stan sich gerade eine Knolle vornimmt – im Hintergrund ein Berg von Erdäpfeln, mit der eine ganze Armee versorgt werden könnte. Ähnlich sah es gestern beim Deutschen Fußball-Bund aus, als die Post Kistenweise Cornflakes-Packungen ablud. Nun soll hier ja schon mal Geld in dubiose Kanäle geflossen sein, die Frühstücksflocken haben die Herren Funktionäre aber nicht selbst bestellt. Vielmehr handelte es sich dabei um eine Protestaktion der Anhänger des 1. FC Kaiserslautern. Die Anhänger des Drittligisten setzten damit am Mittwochabend ein ungewöhnliches Zeichen gegen eine mögliche Strafe ihres Profis Jan Löhmannsröben. Der hatte nach dem 1:1 im Spiel beim FSV Zwickau im Interview der Telekom gewütet und unter anderem gesagt: „Wenn das ein Schiri ist, weiß ich nicht, Digga, dann soll der Cornflakes zählen gehen.“ Der DFB reagierte gestern via Twitter mit Humor: „Wir sind dann mal #Cornflakeszaehlen. Die original verpackten Cornflakes wird der #DFB komplett an die #Tafel Deutschland spenden.“