Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund plant nach Informationen von „Bild„ und „Sport Bild“ einen Transfer-Coup. Der deutsche Vizemeister will den Abwehrstrategen Mats Hummels vom Rekordmeister Bayern München zurückholen. Es habe bereits „konkrete Gespräche“ mit dem FC Bayern gegeben.

Laut den Medienberichten vom Freitagabend habe der BVB dem Meister sein Interesse an dem 30 Jahre alten Weltmeister von 2014 offiziell signalisiert. Der diesjährige Double-Gewinner habe daraufhin Trainer Niko Kovac über den möglichen Verkauf von Hummels informiert – dieser habe akzeptiert.

Rückkehr an alte Wirkungsstätte?

Die Ablösesumme soll laut „Bild“-Zeitung „im Bereich von 15 bis 20 Millionen Euro plus erfolgsabhängigen Nachschlägen“ liegen. Hummels war in der Jugend des FC Bayern zum Profi gereift. Von 2008 bis 2016 hatte er für Borussia Dortmund gespielt. Mit dem BVB wurde der Innenverteidiger 2011 Meister und holte 2012 sogar das Double.

Bundestrainer Joachim Löw hatte Hummels im März ebenso wie die Bayern-Profis Thomas Müller und Jérôme Boateng aus der Nationalelf aussortiert.

(dpa)