Tennisprofi Philipp Kohlschreiber hat beim hochkarätigen ATP-Turnier in Indian Wells überraschend den Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic bezwungen. Der Augsburger setzte sich am Dienstag (Ortszeit) mit 6:4, 6:4 gegen den 31 Jahre alten Serben durch und erreichte damit das Achtelfinale. Für den 35 Jahre alten Kohlschreiber war es im zehnten Vergleich erst der zweite Sieg gegen Djokovic. Zuletzt hatte der Deutsche vor knapp zehn Jahren bei den French Open in Paris ein Duell für sich entschieden. Die Partie in Indian Wells war am Montag nach 18 Minuten wegen Regens unterbrochen worden. Bei der Fortsetzung am Dienstag bot Kohlschreiber einen starken Auftritt und nutzte nach insgesamt 98 Minuten gleich seinen ersten Matchball.

In der nächsten Runde wartet Gael Monfils

„Es ist ein ganz besonderer Moment“, sagte Kohlschreiber. „Sicher, gegen die Top-Spieler anzutreten, ist immer ein Vergnügen, aber in der Regel schlagen sie dich. Heute gegen Novak als Nummer eins und topgesetzten Spieler war es ein unglaublicher Sieg für mich.“ Im Achtelfinale trifft er nun auf den Franzosen Gael Monfils. Ebenfalls noch im Wettbewerb bei dem mit 8,359 Millionen Dollar dotierten Hartplatz-Turnier in Kalifornien ist Jan-Lennard Struff. Der Warsteiner hatte sich unerwartet klar mit 6:3, 6:1 gegen den Hamburger Alexander Zverev durchgesetzt und bekommt es im Achtelfinale mit dem Kanadier Milos Raonic zu tun.

Das könnte Sie auch interessieren

Bei den Frauen kam Wimbledonsiegerin Angelique Kerber ebenfalls eine Runde weiter. Die 31-Jährige setzte sich in Indian Wells in einem umkämpften Match gegen die Weißrussin Aryna Sabalenka mit 6:1, 4:6 und 6:4 durch.

(dpa/sid)