Skispringer Karl Geiger hat im Kampf um den mit 25 000 Euro dotierten Gesamtsieg beim Weltcup-Wochenende in Titisee-Neustadt schon einige Punkte verloren. Der 26 Jahre alte Gesamtführende wurde bei der Qualifikation am Freitagabend Neunter, nachdem er auf der Hochfirstschanze im Schwarzwald einen Sprung auf 131,5 Meter gezeigt hatte.

Das könnte Sie auch interessieren

In der Wertung „Titisee-Neustadt-Five“ werden alle fünf Wertungssprünge des Wochenendes addiert. Sieger der Qualifikation wurde Ryoyu Kobayashi aus Japan (137,5 Meter) vor Lokalmatador Stephan Leyhe, der mit der Quali-Bestweite von 138,5 Metern Zweiter wurde.

Video: Joachim Hahne

Die weiteren deutschen Springer Constantin Schmid, Pius Paschke, Luca Roth und Philipp Raimund haben sich problemlos für das Einzel an diesem Samstag (16.00 Uhr/ZDF und Eurosport) qualifiziert. Bei der Vorausscheidung waren nur 51 Athleten an den Start gegangen.

25 000 Zuschauer können die Wettkämpfe auf der Hochfirstschanze verfolgen. Stand gestern gab es an der Tageskasse für alle Springen noch Karten, Tiscktes für den Freitag kosten regulär 12 Euro, für Samstag und Sonntag jeweils 31 Euro.

Der Zeitplan:

Samstag:

15.00 Uhr: Probedurchgang

16.00 Uhr: Einzel-Wettkampf (ZDF und Eurosport)

Sonntag:

14.15 Uhr: Probedurchgang

15.15 Uhr: Einzel-Wettkampf (ZDF und Eurosport) (dpa)