Mark Flekken

Vertrat erneut den an den Adduktoren verletzten Alexander Schwolow und zeigte eine gute Partie. Der Niederländer hielt in der 80. und in der 84. Minute den Freiburger Sieg mit schönen Paraden fest und strahlte die ganze Partie über Ruhe und Gelassenheit aus. Note: 2,5

Torwart Mark Flekken (SC Freiburg), Mannschaftsfoto SC Freiburg Saison 2019/20
Torwart Mark Flekken (SC Freiburg), Mannschaftsfoto SC Freiburg Saison 2019/20 | Bild: Hahne, Joachim
Das könnte Sie auch interessieren

Jonathan Schmid

Starke Partie des rechten Verteidigers, der ein irres Laufpensum abspulte und selbst in den Schlussminuten die Kraft für einige Sprints hatte. In dieser Form ist Schmid auf seiner Position einer der Besten der Liga.
Note: 2

Jonathan Schmid (Freiburg), Mannschaftsfoto SC Freiburg Saison 2019/20
Jonathan Schmid (Freiburg), Mannschaftsfoto SC Freiburg Saison 2019/20 | Bild: Hahne, Joachim

Christian Günter

Freiburgs Arbeitstier überzeugte auch gegen die Hessen. Stark in der Defensive und mit seinen Flankenläufen – fast schon wie gewohnt – eine der wichtigsten Waffen im Freiburger Angriffsspiel. Natürlich war es der Tennenbronner, der den Siegtreffer von Petersen vorbereitete.
Note: 2

Christian Guenter (Freiburg) – SC Freiburg Mannschaftsfoto 2018-19
Christian Guenter (Freiburg) – SC Freiburg Mannschaftsfoto 2018-19 | Bild: Hahne, Joachim

Robin Koch

Unauffällige, aber solide Partie in der Defensivzentrale. Hielt mit viel Fleiß seinem Pendant Nicolas Höfler den Rücken frei, der einige Meter vor ihm das Spiel organisieren konnte.
Note: 3

Robin Koch (Freiburg), Mannschaftsfoto SC Freiburg Saison 2019/20
Robin Koch (Freiburg), Mannschaftsfoto SC Freiburg Saison 2019/20 | Bild: Hahne, Joachim

Philipp Lienhart

Eine starke Partie des zentralen Mannes in der Freiburger Zentrale. Hatte es im ersten Durchgang meist mit Bas Dost zu tun, der nie zur Entfaltung kam und rettet in der Schlussphase bei einer gefährlichen Hereingabe von Kostic.
Note: 1,5

Philipp Lienhart (Freiburg), Mannschaftsfoto SC Freiburg Saison 2019/20
Philipp Lienhart (Freiburg), Mannschaftsfoto SC Freiburg Saison 2019/20 | Bild: Hahne, Joachim

Dominique Heintz

Fiel neben Lienhart nicht ab und fand bei allen Defensivaufgaben immer wieder die Gelegenheit, sich mit klugen Pässen und Diagonalbällen auch offensiv produktiv einzubringen. Kaum zu glauben, dass Heintz zu Saisonbeginn ein paar Spiele auf der Bank saß. Note: 2

Dominique Heintz (Freiburg) – SC Freiburg Mannschaftsfoto 2018-19
Dominique Heintz (Freiburg) – SC Freiburg Mannschaftsfoto 2018-19 | Bild: Hahne, Joachim

Nicolas Höfler

Freiburgs ordnende Hand im Mittelfeld fungierte mal wieder als Blasebalg im SC-Mittelfeld. Nahm je nach Situation das Tempo heraus oder drückte aufs Gas. Keine brillante, aber eine tadellose Partie des Routiniers.
Note: 3

Nicolas Hoefler (Freiburg), Mannschaftsfoto SC Freiburg Saison 2019/20
Nicolas Hoefler (Freiburg), Mannschaftsfoto SC Freiburg Saison 2019/20 | Bild: Hahne, Joachim

Roland Sallai (bis 76.)

Eine starke Partie des Ungarn, der Freiburgs auffälligster Offensivakteur war. Machte jede Menge Tempo über die rechte Angriffsseite und bewies einen guten Blick für Spielsituation und freien Mitspieler.

Roland Sallai (Freiburg), Mannschaftsfoto SC Freiburg Saison 2019/20
Roland Sallai (Freiburg), Mannschaftsfoto SC Freiburg Saison 2019/20 | Bild: Hahne, Joachim

Ab 76. Changhoon Kwon:

Der Koreaner hatte in der letzten Viertelstunde kaum Gelegenheit zu glänzen oder nachhaltig auf sich aufmerksam zu machen. –

Changhoon Kwon (Freiburg), Mannschaftsfoto SC Freiburg Saison 2019/20
Changhoon Kwon (Freiburg), Mannschaftsfoto SC Freiburg Saison 2019/20 | Bild: Hahne, Joachim

Vincenzo Grifo (bis 57.)

Eine eher schwache Partie des Rückkehrers aus Hoffenheim, der in der Anfangsphase viele Fehlpässe spielte, keine rechte Bindung zum Spiel fand und gerade im Vergleich zu seinem Pendant auf der rechten Halbposition, Roland Sallai, stark abfiel. Hatte dann in der Nachspielzeit doch noch mal einen Auftritt auf dem Platz, als er Frankfurts Abraham nach dessen Tätlichkeit gegen Streich sehr vehement anging und zurecht die Rote Karte sah.

Vincenzo Grifo (Freiburg)
Vincenzo Grifo (Freiburg) | Bild: Patrick Seeger, dpa

Ab 57. Luca Waldschmidt

Unauffällige Partie des erneut in den Kader der Nationalmannschaft berufenen Hessen. Nicht der Tag des wohl talentiertesten Freiburger Individualisten, der vor dem Petersen-Tor den Ball nicht richtig traf – und so optimal vorlegte.
Note: 4

Luca Waldschmidt (Freiburg), Mannschaftsfoto SC Freiburg Saison 2019/20
Luca Waldschmidt (Freiburg), Mannschaftsfoto SC Freiburg Saison 2019/20 | Bild: Hahne, Joachim

Nils Petersen

Ein typisches Petersen-Tor: Mit viel Übersicht und Intelligenz gegen die Laufrichtung von Keeper Rönnow. Hatte zuvor mit unermüdlichem Fleiß die Kilometer heruntergespult und die ballführenden Frankfurter angelaufen.
Note: 1,5

Nils Petersen (Freiburg), Mannschaftsfoto SC Freiburg Saison 2019/20
Nils Petersen (Freiburg), Mannschaftsfoto SC Freiburg Saison 2019/20 | Bild: Hahne, Joachim

Lucas Höler

Hatte, sieht man vom mittigen Gewaltschuss in der Anfangsphase ab, keine spektakulären Torabschlüsse und keinen Assist, erwies sich mit klugen Pässen und viel, viel Laufarbeit aber als wichtiger Bestandteil des Freiburger Teams. Höler rechtfertigt das Vertrauen des Trainers seit Wochen, so auch am Sonntag.
Note: 3

Lucas Hoeler (Freiburg), Mannschaftsfoto SC Freiburg Saison 2019/20
Lucas Hoeler (Freiburg), Mannschaftsfoto SC Freiburg Saison 2019/20 | Bild: Hahne, Joachim