Alexander Schwolow

Zwei Tore kassiert, trotzdem fehlerfrei, das will was heißen. Nämlich, das der Sportclub-Torhüter alles hielt, was zu halten war. Gegen Witsels Volleyschuss war kein Kraut gewachsen und bei Küblers Eigentor auch nicht. Sicherer Rückhalt. – Note: 2

Torwart Alexander Schwolow (Freiburg), Mannschaftsfoto SC Freiburg Saison 2019/20
Torwart Alexander Schwolow (Freiburg), Mannschaftsfoto SC Freiburg Saison 2019/20 | Bild: Hahne, Joachim
Das könnte Sie auch interessieren

Lukas Kübler

Der lange verletzt gewesene Verteidiger spielte erstmals wieder von Anfang an. Wirkte spritzig, bissig im Zweikampf, in einigen Situationen aber auch noch etwas verunsichert. Großes Pech hatte Kübler, als ihm Hakimi den Ball gegen den Fuß schoss und so zum Eigentorschützen wurde. – Note: 3,5

Lukas Kuebler (Freiburg), – SC Freiburg Mannschaftsfoto 2018-19Lukas Kübler (Freiburg) – SC Freiburg Mannschaftsfoto 2018-19
Lukas Kuebler (Freiburg), – SC Freiburg Mannschaftsfoto 2018-19Lukas Kübler (Freiburg) – SC Freiburg Mannschaftsfoto 2018-19 | Bild: Hahne, Joachim

Robin Koch

Gute Körpersprache, gutes Auge, gutes Zweikampfverhalten, mehrfach gute Spieleröffnung. Überzeugender Auftritt im Freiburger Abwehrverbund, Trainer Christian Streich vertraut Koch zu Recht. – Note: 2

Robin Koch (Freiburg), Mannschaftsfoto SC Freiburg Saison 2019/20
Robin Koch (Freiburg), Mannschaftsfoto SC Freiburg Saison 2019/20 | Bild: Hahne, Joachim

Dominique Heintz

Im Duett mit Koch in der Innenverteidigung ohne Fehl und Tadel. Scheute vor Zweikämpfen nicht zurück, gewann auch die meisten. Und als es angezeigt war gegen Marco Reus, hielt er einfach auch mal den Fuß weg, um keinen Strafstoßpfiff zu riskieren. Das wird gebucht unter Cleverness. – Note: 2

Dominique Heintz (Freiburg), Mannschaftsfoto SC Freiburg Saison 2019/20
Dominique Heintz (Freiburg), Mannschaftsfoto SC Freiburg Saison 2019/20 | Bild: Hahne, Joachim

Christian Günter

In Halbzeit eins mit überragenden Offensivaktionen. Höhepunkt war die Szene, als der gebürtige Tennenbronner dem marokkanischen Nationalspieler Hakimi den Ball an der Seitenlinie abluchste und einen brandgefährlichen Angriff startete, an dessen Ende Waldschmidt das Dortmunder Tor knapp verfehlte. Im zweiten Durchgang musste Günter seiner temporeichen Gangart etwas Tribut zollen – zu sehen im Duell mit Hakimi unmittelbar vor dem 1:2. – Note: 2,5

Christian Günter (Freiburg), Mannschaftsfoto SC Freiburg Saison 2017/18
Christian Günter (Freiburg), Mannschaftsfoto SC Freiburg Saison 2017/18 | Bild: Hahne, Joachim

Nicolas Höfler

Erst mal lief die Kugel reihenweise am Freiburger Mittelfeldlenker vorbei. Der schuftete aber unbeirrt und fand so ins Spiel. Ganz starke zweite Halbzeit. Etliche gewonnene Zweikämpfe, viele kluge Pässe, mit der richtigen Aggressivität in den Beinen und auch in der Stimme. – Note: 2,5

Nicolas Hoefler (Freiburg), Mannschaftsfoto SC Freiburg Saison 2019/20
Nicolas Hoefler (Freiburg), Mannschaftsfoto SC Freiburg Saison 2019/20 | Bild: Hahne, Joachim

Amir Abrashi

Etliche Ballgewinne gingen auf das Konto des albanischen Nationalspielers, der mit Selbstvertrauen und dem ihm eigenen Feuereifer dazwischenfuhr, wo es aufkommende Gefahr zu beseitigen galt. Nach 75 Minuten raus für Mittelstürmer Nils Petersen, da war der Akku denn auch weitgehend aufgebraucht. – Note: 3

Amir Abrashi (Freiburg) beim Mannschaftsfoto SC Freiburg Saison 2019/20
Amir Abrashi (Freiburg) beim Mannschaftsfoto SC Freiburg Saison 2019/20 | Bild: Hahne, Joachim

Jonathan Schmid

Durfte diesmal weiter vorne ran, weil hinten rechts ja Kübler verteidigte. Der Franzose ist ja ein sehr begabter Fußballer, in der ersten Halbzeit konnte er freilich zu wenig davon zeigen. Nach dem Wechsel besser und prompt am 1:1-Ausgleich durch Waldschmidt beteiligt. So will man den Blonden sehen. – Note: 3,5

Jonathan Schmid (Freiburg), Mannschaftsfoto SC Freiburg Saison 2019/20
Jonathan Schmid (Freiburg), Mannschaftsfoto SC Freiburg Saison 2019/20 | Bild: Hahne, Joachim

Lucas Höler

Hatte nach der Pause einige gute Szenen, so als er in der 50. Minute eine gute Chance für Waldschmidt vorbereitete. Wie so oft aber auch einige weniger gute Aktionen. Nach 67 Minuten musste er Platz machen für Roland Sallai. – Note: 3,5
Janik Haberer: Durchwachsene erste Halbzeit, starke zweite. Überzeugte in der wilden Schlussphase, als Trainer Streich mit den Einwechslungen von drei Offensivspielern (Sallai, Petersen, Grifo) aufs Ganze ging, auch als zurückgezogener Mittelfeldspieler. Laufstark, kampfstark, doch ganz geplatzt ist der Knoten noch nicht. – Note: 3

Lucas Hoeler (Freiburg), Mannschaftsfoto SC Freiburg Saison 2019/20
Lucas Hoeler (Freiburg), Mannschaftsfoto SC Freiburg Saison 2019/20 | Bild: Hahne, Joachim

Luca Waldschmidt

Dreimal hatte der vielumjubelte Torschützenkönig der U-21-EM auf der Bank Platz nehmen müssen, diesmal gehört er wieder zur Startformation. Und der junge Mann rechtfertigte das. Drei satte Schüsse verfehlten knapp das Ziel, der vierte saß! Hat außer einer großartigen Schusstechnik aber auch viel Gefühl in den Beinen und viel Fußballverstand im Kopf. – Note: 2

Luca Waldschmidt (Freiburg) – SC Freiburg Mannschaftsfoto 2018-19
Luca Waldschmidt (Freiburg) – SC Freiburg Mannschaftsfoto 2018-19 | Bild: Hahne, Joachim

Roland Sallai

Endlich mal wieder dabei, wenn auch nur 23 Minuten. Brachte auf jeden Fall Schwung mit aufs Feld – und er war mit seiner Flanke, die Akanji ungenügend abwehrte und so Grifo die letzte Toraktion ermöglichte, am 2:2 beteiligt. – Note: 3

Roland Sallai (Freiburg), Mannschaftsfoto SC Freiburg Saison 2019/20
Roland Sallai (Freiburg), Mannschaftsfoto SC Freiburg Saison 2019/20 | Bild: Hahne, Joachim

Nils Petersen

Der Mittelstürmer musste 75 Minuten zuschauen. Das mag für viele überraschend gewesen sein, aber der Torjäger war zuletzt nicht so richtig im Spiel, wie von ihm gewohnt. Der Heldenschuss blieb ihm verwehrt, aber wenn ein Petersen aufs Feld kommt, muss jede Abwehrreihe auf ihn besonders sorgfältig achten. Das gibt Mitspielern dann oft Räume, die vorher nicht da waren. – Note für den Kurzauftritt: 3

Nils Petersen (Freiburg), Mannschaftsfoto SC Freiburg Saison 2019/20
Nils Petersen (Freiburg), Mannschaftsfoto SC Freiburg Saison 2019/20 | Bild: Hahne, Joachim

Vincenzo Grifo

Abermals musste der Hoffenheim-Rückkehrer mit dem ungeliebten Platz auf der Bank vorlieb nehmen. Erst nach 81 Minuten schickte ihn Trainer Streich für Kübler auf den Rasen – und mit ihm das späte Glück. Grifo war es, der in der 90. Minute den Ball von der Torauslinie mit voller Wucht in den Fünfmeterraum drosch, wo ihn BVB-Verteidiger Akanji an seinem Torhüter Bürki vorbei zum 2:2 ins Tor abfälschte. – Note für den Kurzeinsatz wegen des erzwungenen Ausgleichs: 2

Archivbild
Archivbild | Bild: Joachim Hahne/johapress