Er gehört zu den Größten. Nicht nur körperlich. Dirk Nowitzki ist ein ganz besonderer Sportler. Nicht nur wegen seiner Leistungen unter den Körben. Die war und ist außergewöhnlich. Das war schon zu seinen Anfangszeiten bei Würzburg so, und hat sich in Dallas nicht verändert. Sein Karriereende ist kein überraschender, wenngleich aber ein trauriger Schritt.

Ein echter Weltstar

Nowitzki hat den deutschen Sport geprägt. Er ist ein Weltstar im wahrsten Sinne des Wortes. Der 40-Jährige hat seine Sportart geprägt, wie es kaum einem anderen Sportler gelingt.

Das könnte Sie auch interessieren

Der gebürtige Würzburger wirkt weit über das Basketballfeld hinaus. Sein sympathisches Auftreten, seine ruhige und verbindliche Art – all das lässt es kaum zu, den Superstar nicht zu mögen. Nowitzki ist bodenständig geblieben, er hat all den Verlockungen seines hohen Verdienstes widerstanden.

Basketball ist seine große Liebe

Nowitzki hat eine Strahlkraft weit über Basketball hinaus. Er ist ein deutscher Jahrhundertsportler, von denen es nur wenige gibt. Schmeling, Beckenbauer, Schumacher – in diese Reihe passt der 40-Jährige perfekt. Er wird dem Basketball fehlen.

Der Basketball aber auch ihm. Seine Tränen vom letzten Heimspiel zeigen, dass ihm der Abschied schwerfällt. Das ist auch gut. Denn Bälle in einen Korb zu werfen, das ist seine große Liebe. Für die er lebt. Und das ganz ohne die großen Starallüren – einfach nur sympathisch.