Handball, A-Jugend-Bundesliga: HSG Konstanz – Rhein-Neckar Löwen (Sonntag, 14.15 Uhr, Schänzlehalle). – Ein letztes Mal geht die A-Jugend der HSG Konstanz in der Vorrunde der Bundesliga an den Start. Zum Abschluss präsentiert sich mit den Rhein-Neckar Löwen der bereits feststehende Ligaprimus. Am Sonntag, 14.15 Uhr, kann die HSG somit vor Beginn der Pokalrunde noch einmal in der Schänzlehalle gegen das mit Abstand beste Team der Liga testen.

Schwierige Partie gegen Tabellenführer

Denn während sich der Fokus der Löwen bereits auf die Meisterrunde richtet, stehen für die HSG-Talente bald reizvolle Duelle in der sogenannten Pokalrunde der Teams ab Rang fünf bevor. In einer doppelten Spielrunde mit Hin- und Rückspielen wird es um die direkte Bundesliga-Qualifikation und das DHB-Pokal-Final-Four in Hamburg gehen. Doch zuvor möchte man sich noch einmal von seiner besten Seite gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter präsentieren und das durchaus vorhandene Potenzial, das bislang viel zu selten angerufen werden konnte, zeigen.

Hoffen auf eine Genesung von Florian Wangler

Der Konstanzer Trainer Christian Korb machte aber zuletzt deutlich sichtbare Fortschritte in der Deckung aus, trotz zuletzt 39 Gegentoren. Gegen die Löwen soll Korbs Mannschaft wieder eine unangenehme Abwehr spielen und bis zum Ende durchziehen.“ Die Konstanzer Verantwortlichen hoffen noch auf eine schnelle Genesung ihres bisherigen Top-Torschützen Florian Wangler. (joa)