In den Tagen vor seinem 75. Geburtstag schrieb Fritz Walter 14 000 Autogramme. 5000 auf Karten für seine Bewunderer, 9000 auf Etikette für den nach ihm benannten Sekt, den er selbst gern trank und bei entsprechenden Anlässen kistenweise