Herr Professor Bhakdi, Ihre Interviews auf YouTube zählen zu den meist gehörten und gesehenen Beiträgen in der Corona-Krise. Was bewegt Sie als pensionierten Professor, so scharf Stellung zu nehmen?Das geschieht aus einem einfachen Bedürfnis heraus: