Die Leitung ist ganz klar. Als säße Javed Sultani nicht im afghanischen Masar-i-Scharif, sondern irgendwo am Bodensee. Doch für den 31-Jährigen bleibt das eine Wunschvorstellung. Stattdessen muss er nach dem Truppenabzug der Amerikaner und damit