Harte Strafen wirken abschreckend. Das sollen sie und meistens erfüllen sie auch ihren Zweck. Die Schweizer schießen bei ihren Regeln und Gesetzen aber deutlich übers Ziel hinaus. Wer in Deutschland mit überhöhter Geschwindigkeit sich und andere Autofahrer in Gefahr bringt, muss mit einer deftigen Geldstrafe rechnen. Wenn dabei Menschen getötet oder verletzt werden, droht rücksichtlosen Rasern der Knast. Das ist richtig und notwendig.

Die Strafen im Nachbarland sind dagegen völlig überzogen.

Das könnte Sie auch interessieren

Wer in der Schweiz außerorts mit 60 Kilometern pro Stunde über dem Tempolimit fährt, muss mit einer Gefängnisstrafe rechnen. Pädagogische Maßnahme hin oder her – das ist unverhältnismäßig, denn: Schwere Verbrechen werden mit einem ähnlichen Strafmaß bewertet.

Rücksichtslosen Rasern aber eine Haftstrafe aufzudrücken führt nicht zum Respekt vor der Härte des Gesetzes, sondern eher zum Zweifel an der Gerechtigkeit der Strafen.