Auf einem Landesparteitag wurde er am Samstag zu einem von zwei Sprechern des Landesverbands gewählt. 380 Delegierte stimmten für Gögel, 320 Stimmen entfielen auf seinen innerparteilichen Widersacher Emil Sänze vom rechten Rand der Partei.

Emil Sänze
Emil Sänze | Bild: Stefan Puchner

Für die zunächst noch ausstehende Wahl des Co-Sprechers traten die Bundestagsabgeordneten Martin Hess und Dirk Spaniel an. Sänze verzichtete auf eine erneute Kandidatur. Der bisherige AfD-Landeschef Marc Jongen bewarb sich nicht mehr um das Amt.