Der rechte Flügel der CDU hat schon immer mit der Abschaffung der Wehrpflicht gehadert. Jetzt will man das Rad zurückdrehen. Kann das funktionieren? Nein. Die Bundeswehr wurde zur Professionalisierung gezwungen und zu einer Freiwilligenarmee umgebaut. Wer ihr politisch dienen will, muss die Modernisierung der Truppe voranbringen und nicht motivationsfreie Dienstverpflichtete hinschicken, für die es keine Jobs mehr gibt.

Und andere soziale Dienste? Sie zu erfüllen, mag sinnvoll sein, und wem danach ist, dem bieten sich dafür viele Möglichkeiten. Aber ein Zwang zum Dienen kann nicht begründet werden. Diese Zeiten sind vorbei. Und überhaupt: Dient nur derjenige der Gesellschaft, der sich in Kliniken oder Heimen einbringt, oder tut ein junger Berufseinsteiger nach Lehre oder Studium nicht das Gleiche, wenn er ordentlich seinen Job macht und Steuern und Sozialabgaben zahlt? Die Sommerpausen-Idee der Union zieht nicht – und bringt ihr auch keine AfD-Wähler zurück.

Umfrage wird geladen...
Das könnte Sie auch interessieren