Die CDU holte im Land wieder alle Direktmandate. Zu den Gewinnern der Wahl zählen Thorsten Frei (Schwarzwald-Baar) mit 47,0 Prozent der Erststimmen und Thomas Bareiß (Zollernalb-Sigmaringen), der mit 45,0 Prozent der Erststimmen auf ein überdurchschnittliches Wahlergebnis kommt.

Auch der Konstanzer Abgeordnete und Vorsitzende der CDU-Südbaden, Andreas Jung, erzielt mit 44,8 Prozent der Erststimmen ein herausragendes Ergebnis. Felix Schreiner, der auf Thomas Dörflinger folgt, erreicht im Wahlkreis Waldshut mit 41,9 Prozent ebenfalls ein beachtliches Ergebnis.

AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel, die im Bodenseekreis antrat, kann zwar über die Zweitstimme in den Bundestag einziehen, bleibt jedoch bei der Erst- ebenso wie der Zweitstimme mit jeweils 10,4 Prozent deutlich hinter dem Bundesergebnis. Sie ist die einzige Abgeordnete der AfD für unsere Region im Bundestag. Die AfD kann vor allem dort punkten, wo das Thema Flüchtlinge die Menschen bewegt hat: In Meßstetten etwa, wo eine der Landeserstaufnahmestellen eingerichtet wurde, erzielt die rechtspopulistische Partei mit ihrem bislang unbekannten Kandidaten 15 Prozent.

Die SPD schickt mit Rita Schwarzelühr-Sutter, Platz drei auf der Landesliste, ihre Kandidatin aus Lauchringen im Wahlkreis Waldshut in den Bundestag. Mit 24,1 Prozent erzielt sie zudem bei der Erststimme ein überdurchschnittliches Ergebnis. Ähnlich wie die grüne Agnieszka Brugger, die im Wahlkreis Ravensburg 20,3 Prozent errang. Gemeinsam mit Kerstin Andreae (Freiburg) wird sie für ihre Partei die Region in Berlin vertreten.

Für Claudia Haydt (Linke, Bodenseekreis, Listenplatz 7) reichte es knapp nicht über die Liste in den Bundestag einzuiehen. Bei den Liberalen, die bei der Bundestagswahl 2013 scheiterten, holten die Kandidaten überwiegend bei den Zweitstimmen zweistellige Ergebnisse. Ein Zweitstimmen-Mandat holten die Kandidaten Marcel Klinge (Schwarzwald-Baar, Listenplatz 6) und Benjamin Strasser (Ravensburg) mit Listenplatz 8 sowie Christoph Hoffmann (Lörrach-Müllheim).

Die Wahlergebnisse im Detail: So haben die Parteien in Baden-Württemberg abgeschnitten.