Sarah rutscht unruhig auf dem beigen Polsterstuhl in Dagmar Habisreuthers kleinem Büro herum. Die junge Frau aus Eritrea weiß gar nicht, wo sie anfangen soll. Tränen kullern über das zarte Gesicht der 23-Jährigen. Die Sozialpädagogin mit den grauen