Zwei Wochen nach dem großen Drama um das Video des Youtubers Rezo, „Die Zerstörung der CDU„, beweist Seehofer, dass er nichts verstanden hat. Den Bürger ernst zu nehmen – egal, ob dieser jung und hip ist oder gesetzteren Alters, das fällt dem CSUler offenbar schwer.

Dabei sollte das für einen Spitzenpolitiker eigentlich selbstverständlich sein. Aus Respekt vor dem Souverän, dem er seine Macht letztlich verdankt. Und aus Achtung vor der Demokratie, die durch solche Sprüche mehr leidet als durch manche politische Entscheidung. Damit spielt Seehofer denen in die Hände, die den Parlamentarismus regelmäßig in Frage stellen – nicht zum ersten Mal.