Deutschland braucht die Zuwanderung von Fachkräften. Das ist seit 20 Jahren bekannt. Aber in dieser Zeit hat es keine Bundesregierung geschafft, ein schlüssiges Konzept zu erarbeiten, damit sich qualifizierte Bewerber in unserem Land dauerhaft willkommen fühlen. Alles blieb Stückwerk – und das wird nun fortgeschrieben.

Hubertus Heils befristete Visa für die Jobsuche von Pflegekräften ist wieder so eine halbe Sache, eine Schreibtisch-Idee, die dem Mangel kaum abhelfen wird. Sollen Fachkräfte – weil sie hier keine Sozialleistungen erhalten – von ihrem Ersparten leben, bis das erste Gehalt aufs Konto wandert? 

Das könnte Sie auch interessieren

Wenn das der neue Schwung sein soll, den das Fachkräftezuwanderungsgegesetz in den Arbeitsmarkt trägt, dann kann man den Skeptikern schlecht widersprechen. Überfällig ist dagegen ein Einwanderungsgesetz. So könnte man zugleich ein großes Dauerproblem anpacken und die totale Überforderung des Asylrechts durch die Flüchtlingswelle endlich beenden.