10. ÖDP

Bild: Andreas Gebert/dpa

Die Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP) hat es mit ihren 7030 Mitgliedern gerade so in die Liste der zehn größten Parteien Deutschlands geschafft. Ihr baden-württembergischer Landesverband hat rund 870 Mitglieder. Den stärksten Wählerzuspruch erfährt die Partei, die vor allem auf Umwelt- und Familienpolitik setzt, in Bayern. Dort erhielt sie bei Landtagswahlen seit 1990 jeweils etwa 2 Prozent der Wählerstimmen.

9. Piraten

Bild: Fredrik von Erichsen/dpa

Platz neun des Parteien-Rankings belegen die Piraten. Bundesweit zählt die Kleinpartei, die sich selbst als Partei der Informationsgesellschaft sieht, 8422 Mitglieder. Aktuell hat sie ein Mandat im Europäischen Parlament und ist in Kommunalparlamenten mit rund 300 Mandaten vertreten, zeitweise war sie auch in deutschen Landesparlamenten. In Baden-Württemberg hat die Piratenpartei 520 Mitglieder.

8. AfD

Bild: Markus Scholz/dpa

Die achtgrößte Partei Deutschlands ist mit rund 33 600 Mitgliedern die AfD. Die rechtspopulistische Partei, die sich selbst als Bürgerpartei bezeichnet, wurde im Jahr 2013 gegründet. Auf der gemeinsamen Basis von EU-Skepsis und Nationalismus gibt es heute innerhalb der AfD verschiedene, teils widersprüchliche Flügel und Einzelmeinungen. Der baden-württembergische Landesverband der Partei hat 4900 Mitglieder.

7. Die Partei

Bild: Werner Baum/dpa

Die Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative – kurz Die Partei – wurde 2004 von Redakteuren des Satiremagazins „Titanic“ gegründet. Mittlerweile zählt sie mit 38 000 Mitgliedern zu den zehn größten Parteien Deutschlands. In Baden-Württemberg hat die Partei, deren Vorsitzender Martin Sonneborn immer wieder mit kuriosen Aktionen für Schlagzeilen sorgt, 4200 Mitglieder.

6. Die Linke

Bild: Silas Stein/dpa

Die sechstgrößte Partei Deutschlands ist die Linke mit 62 000 Mitgliedern bundesweit. Sie entstand 2007 durch Verschmelzung der SPD-Abspaltung WASG und der Linkspartei.PDS. Im aktuellen Bundestag stellt die Linke die zweitkleinste Fraktion. In Baden-Württemberg verzeichnet die Partei derzeit etwa 3000 Mitglieder.

5. FDP

Bild: Christoph Schmidt/dpa

Die FDP landet mit 64 000 Mitgliedern auf dem fünften Platz im Ranking der größten deutschen Parteien. Sie wurde 1948 gegründet und wirkte entscheidend an der Ausgestaltung des freiheitlich demokratischen Grundgesetzes und der ersten Bundesregierung mit. Der baden-württembergische Landesverband der Freien Demokraten hat derzeit 7700 Mitglieder.

4. Bündnis 90/Die Grünen

Bild: Stefan Sauer/dpa

Die Grünen sind unter der Leitung ihrer Partei­vorsitzenden Annalena Baerbock und Robert Habeck im Höhenflug. Bei der Europawahl erhielt die Partei, die bundesweit 75 000 Mitglieder zählt, die zweitmeisten Stimmen. Von diesem Aufwärtstrend profitiert auch der baden-württembergische Landesverband: In weniger als einem Jahr stieg dessen Mitgliederzahl von 10 000 auf aktuell 12 500.

3. CSU

Bild: Lino Mirgeler/dpa

Die Christlich-Soziale Union ist die drittgrößte Partei Deutschlands und dominiert als Landespartei die bayerische Politik. 139 000 Mitglieder engagieren sich derzeit in der 1945 gegründeten CSU, die gemeinsam mit ihrer Schwesterpartei CDU eine Fraktionsgemeinschaft im Bundestag bildet. Auf europäischer Ebene ist die CSU ein Mitglied der Europäischen Volkspartei (EVP).

2. CDU

Bild: Bernd von Jutrczenka/dpa

Die Christlich Demokratische Union Deutschlands landet mit rund 415 000 Mitgliedern auf Rang zwei. Auf Bundesebene ist sie insgesamt länger in Regierungsverantwortung als jede andere Partei seit Gründung der Bundesrepublik. In Baden-Württemberg ist die mitgliederstärkste Partei: 62 000 Mitglieder zählt der Landesverband aktuell.

1. SPD

Bild: Silas Stein/dpa

Die SPD ist mit rund 438 000 Mitgliedern die mitgliederstärkste Partei Deutschlands. Sie wurde 1863 gegründet und gilt bundesweit als älteste noch bestehende Partei. Bei der Bundestagswahl 2017 erreichte sie jedoch mit 20,5 Prozent der Wählerstimmen ihr schlechtestes Ergebnis seit dem Zweiten Weltkrieg. Der baden-württembergische Landesverband der Sozialdemokraten zählt derzeit etwa 35 200 Mitglieder.