Wenn Deutschland seinen Wohlstand halten will, geht es nicht ohne Zuwanderung. Eine Studie, die die Bundesregierung Anfang vergangenen Jahres erstellen ließ, kommt zu dem Schluss, dass jährlich 300.000 Menschen einwandern müssten, um bis 2060 auf dem aktuellen Bevölkerungsniveau von 82 Millionen zu bleiben.

Das wird kaum zu schaffen sein: Zum einen, weil unter den 300.000 der größte Teil fit für den Arbeitsmarkt sein müsste. Zum andern, weil das auch die Gesellschaft mitmachen muss.

Wie schwer dies im Moment fällt, ist dem Einwanderungsgesetz anzumerken. Dem ersten, wohlgemerkt, das sich das Einwanderungsland Deutschland geben will. Zeit wird es! Insofern ist immerhin ein Anfang gemacht. Damit das auch auf den Arbeitsmarkt durchschlägt, braucht es allerdings noch größeren Mut. Unternehmen, zumal die kleinen, benötigen Klarheit – und keine komplizierten Hindernisse. Wie man so mit anderen Einwanderungsländern mithalten will, ist jedenfalls ein Rätsel.

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.