Die Nachricht ist gut und gleichzeitig ist sie schlecht. Gut daran ist, dass Flüchtlinge 2018 weniger Gewalt leiden müssen als noch vor einem Jahr. Schlecht ist, dass überhaupt eine einschlägige Statistik geführt werden muss, die mit Vorgängen wie einer brennenden Unterkunft gefüllt wird. Jeder Mensch, der hier lebt, hat einen Anspruch auf anständige Behandlung. Dazu gehören Essen, Trinken und ein Dach über dem Kopf, das nicht von Menschen angezündet wird, die sich für alteingesessen und deshalb privilegiert halten. Wer in Deutschland geboren wird, darf sich darüber freuen; er verdankt dies aber dem Zufall und nicht der eigenen Leistung.

Menschliche Behandlung ist das eine – ein Bleiberecht das andere. Es ist das gute Recht deutscher Behörden, Einwanderer in ihre Herkunftsländer zurückzuschicken. Auch das gehört zur Wahrheit. Nicht alle die kommen, haben glaubwürdige Asylgründe. Wer zum Gehen aufgefordert wird, sollte dem auch folgen und nicht verzögern.