In Espelkamp in Nordrhein-Westfalen sind nach Angaben der Bielefelder Polizei zwei Menschen erschossen worden. Der Täter befinde sich noch auf der Flucht, sagte ein Polizeisprecher der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag. Von einer Amoklage gehen die Ermittler nicht aus.

Nach dpa-Informationen befindet sich der Tatort in der Innenstadt von Espelkamp, eine 25 000-Einwohner-Stadt im Nordosten von NRW. Bei den Opfern handelt es sich laut Polizei um einen Mann und eine Frau. Ein Tatort befindet sich nach ersten Angaben in einem Haus, der andere in einer Seitenstraße unweit des ersten Tatorts.

Laut Polizei ist ein Spezialeinsatzkommando (SEK) im Einsatz. Das „Westfalen-Blatt“ berichtete, dass Polizeikräfte aus der ganzen Region zusammengezogen wurden, um den Tatverdächtigen zu suchen.

Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur ging die Polizei am frühen Nachmittag nicht mehr von einer Amoklage aus. Ein zunächst anders lautender Verdacht hatte sich demnach nicht bestätigt. Nach offiziellen Angaben der Bielefelder Polizei vom Donnerstag handelte es sich demnach um ein Tötungsdelikt. Ob und in welcher Beziehung der mutmaßliche Täter und die beiden Opfer – ein Mann und eine Frau – standen, blieb zunächst unklar. (dpa)