Ganz egal, wie das Wetter wird: Der Frühlingsanfang ist, ähnlich wie der Wechsel zur Sommerzeit, ein wichtiges Datum für die Wintermüden unter uns. Irgendwie dauert das alles ja doch mindestens einen Monat zu lange. Und das ist dann auch just der Monat, in dem lästige Grippewellen durchs Land rollen, ganze Familien zum Erliegen bringen und sogar manchen Theaterspielplan durcheinandergewirbelt haben. Das ist nun hoffentlich vorbei und wir ziehen frisch genesen wieder los – zum Beispiel ins Bodensee Naturmuseum, wo es seit neuestem in einer Sonderausstellung heißt „Ab in die Federn! Wie Vögel sich schmücken, tarnen und fliegen“. Einem Vogel geht es allerdings nicht ganz so gut: In der Spiegelhalle des Konstanzer Stadttheaters wird am Sonntag, 25. März, das Kinderstück „Der Hahn ist tot“ gegeben. Und es geht nicht um irgendeinen Hahn, sondern um den Frontmann der Bremer Stadtmusikanten, die lernen müssen ohne den gefiederten Freund zurechtzukommen. Mehr Theater: Selber krähen können Theaterbegeisterte von sieben bis 13 Jahren im Konstanzer Theaterlabor am Samstag, 24. März.

Und in Friedrichshafen steht gleich die ganze Woche im Zeichen der Bretter, die die Welt bedeuten: Vom 21. bis 25. März dauern die 34. Theatertage am See mit einem internationalen und abwechslungsreichen Programm, mit viel Jugendtheater und Workshops. Perfekter Start in die Osterferien.

Der Sprung auf die Bühne ist in anderer Form in Radolfzell möglich. Dort gibt es am Samstag, 24. März einen Poetry-Slam-Workshop mit Marvin Suckut und gleich am Abend geht’s zur Poetry-Slam-Show. Immerhin eine Veranstaltung, in der sich jüngere Menschen noch mit etwas beschäftigen, was früher einmal „Gedicht“ hieß. Apropos: In Konstanz wird derzeit der bekannteste mittelalterliche Dichter und Minnesänger, Oswald von Wolkenstein, mit einer Ausstellung im TURM gewürdigt. Auch dort gibt es ein Rahmenprogramm und am Dienstag, 27. März, einen Vormittag „Oswald für Kinder“, was spannend werden dürfte, weil sich der Ritter aus Tirol nicht immer so ganz vorbildlich verhalten hat.

Pädagogisch korrekter benimmt sich da schon „Die kleine Hexe“, die ihren Besen am Samstag, 24. März in die Überlinger Stadtbücherei lenkt. Das Karlsruher Theater Fiesemadände hat den Klassiker im Gepäck. Vollends heldenhaft wird es mit dem Kindermusical „Feuerwehrmann Sam“ am Montag, 26. März, im Friedrichshafener Graf-Zeppelin-Haus. Dort ist am Dienstag, 27. Märzim Schulmuseum dann auch wieder Kreativität gefragt, wenn Kinder selbst Bühnenbilder für Kamishibai-Vorlesetheater gestalten können.

Und wenn das Wetter, wie ja zu erwarten, doch wieder nicht so glänzend frühlingshaft werden sollte, könnte man das erste Frühlingswochenende auch im Singener Kunstmuseum verbringen, beim Familiensonntag am 25. März. Viel Vergnügen dabei.