Sich eine eigene Meinung bilden zu können, macht Kinder im Umgang mit Medien sicherer. Der SÜDKURIER bietet jetzt im Rahmen des Medienprojekts Klasse!Kids gemeinsam mit dem SWR in Zusammenarbeit mit Planet Schule ein einzigartiges Projekt an. 16 Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen haben die Möglichkeit, an einem Workshop teilzunehmen, der am 3. April von 14 bis 17 Uhr im SÜDKURIER Medienhaus in Konstanz stattfindet. Wir blicken mit den Schülern gemeinsam hinter die Kulissen der neuen Animationsserie „Arthur und die Freunde der Tafelrunde“, die am 23. März im KiKA-Fernsehkanal startet.

Wir nehmen die Figuren der Serie und die Geschichten genauer unter die Lupe, bei denen es um Solidarität, Respekt und demokratische Prozesse geht. Wie muss ein echter Medienheld gestrickt sein? Wie lassen sich Vorurteile überwinden? Welche Emotionen lösen Filme aus? Mit welchen Kriterien kann ich begründen, ob mir ein Film gefällt oder nicht? Ziel des Workshops ist es, die Kinder zu befähigen, die Serie mit selbst erarbeiteten Punkten zu analysieren – also zu richtigen Filmkritikern zu machen. Und am Ende sollen ihre Einschätzungen in die Produktion der neuen Serienteile mit einfließen. Die Schüler können schließlich Ideen entwickeln, wie die Serie weitergehen soll.

Den Filmtrailer zur Animationsserie „Arthur und die Freunde der Tafelrunde“

Video: SWR

So geht die Bewerbung

Jede Grundschule kann zwei Jungen und zwei Mädchen mit einem Begleitlehrer vorschlagen. Wer an dem kostenlosen Workshop teilnehmen möchte, sollte sich bis 27. März unter E-Mail klasse@suedkurier.de bewerben. Jeder Schüler sollte in drei Sätzen begründen, warum er dabei sein möchte. Die Gewinner werden von uns benachrichtigt. 

Informationen zum SÜDKURIER Medienprojekt Klasse!Kids unter www.suedkurier.de/klasse