Yuan Meng erkundete am Samstag verspielt das Gehege im Zoo Beauval in Zentralfrankreich, begleitet von seiner Mutter Huan Huan. Zahlreiche Besucher wollten einen Blick auf das gut elf Kilo schwere Pandamännchen werfen, wie France 3 berichtete – und waren offensichtlich hin und weg: „Er ist so süß“, sagte eine Frau dem Sender.

 

Wild spielt und schmust der kleine Panda mit seiner Mutter:

Auf geht's! Yuan Meng hat es wohl schon faustdick hinter den Ohren.
Auf geht's! Yuan Meng hat es wohl schon faustdick hinter den Ohren. | Bild: AFP
Beim Raufen mit seiner Mutter lässt der kleine Panda nicht locker.
Beim Raufen mit seiner Mutter lässt der kleine Panda nicht locker. | Bild: AFP
Beim Raufen mit seiner Mutter lässt der kleine Panda nicht locker.
Beim Raufen mit seiner Mutter lässt der kleine Panda nicht locker. | Bild: AFP
Doch kuscheln muss auch mal sein.
Doch kuscheln muss auch mal sein. | Bild: AFP
Ganz schön anstrengend so eine wilde Rauferei!
Ganz schön anstrengend so eine wilde Rauferei! | Bild: AFP

Yuan Meng war im August 2017 geboren worden und zieht seitdem großes Interesse auf sich. Patin des Tiers ist Frankreichs Première Dame Brigitte Macron. Die Eltern von Yuan Meng waren im Jahr 2012 nach Frankreich gekommen – die Tiere wurden von China für zehn Jahre ausgeliehen.

 

Ganz schön mutig! Unerschrocken erkundet Yuan Meng das Gehege:

Rein ins Getümmel! Yuan Meng tapst unerschrocken durch das Gehege.
Rein ins Getümmel! Yuan Meng tapst unerschrocken durch das Gehege. | Bild: AFP
Auch Hindernisse können ihm nichts anhaben.
Auch Hindernisse können ihm nichts anhaben. | Bild: AFP
Der kleine Panda Yuan Meng erkundet das Gehege.
Der kleine Panda Yuan Meng erkundet das Gehege. | Bild: AFP
Der kleine Panda Yuan Meng erkundet das Gehege.
Der kleine Panda Yuan Meng erkundet das Gehege. | Bild: AFP