Am Flughafen Memmingen ist ein Flugzeug nach der Landung vom Rollweg abgekommen und in unbefestigtem Gelände stecken geblieben. Alle 216 Passagiere und die Crew hätten das Flugzeug über die Feuerwehr-Passagiertreppe unverletzt verlassen können, teilte ein Sprecher am Freitag mit.

Der Airbus A321 einer ungarischen Fluggesellschaft aus Sofia war den Angaben nach am Donnerstagabend zunächst problemlos am Allgäu Airport in Memmingen gelandet. In einer Kurve sei die Maschine dann aber mit einem Rad in den unbefestigtem Bereich des Rollweges hineingeraten.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Airbus wurde von der Flughafenfeuerwehr freigeschleppt. Die Bergung der Maschine habe rund drei Stunden gedauert, was anfangs zu Beeinträchtigungen im Flugbetrieb geführt habe. (dpa)