Der von US-Präsident Donald Trump verhängte Einreisestopp könnte auch zehntausende Bundesbürger betreffen - nämlich all jene, die neben dem deutschen Pass auch die Staatsangehörigkeit eines jener Länder besitzen, für die das Dekret gilt. Die hohe Anzahl der Doppelstaatler hängt auch damit zusammen, dass etwa die syrische oder iranische Staatsbürgerschaft gar nicht abgelegt werden kann. Die US-Behörden raten diesen Doppelstaatlern ab, sich derzeit um Visa zu bemühen. Auch Prominente sind darunter.