Es ist unmöglich, zu Cathy Hummels – geboren als Catherine Fischer – keine Meinung zu haben. Entweder man findet die 32-jährige Influencerin toll oder einfach nur furchtbar. Ein Dazwischen oder Egal gibt es nicht, und vielleicht ist das das Geheimnis von Hummels‘ Erfolg. Nette Menschen, die nie anecken, gibt es genug. Aber kaum einer von denen hat 534.000 Follower auf Instagram.

Das könnte Sie auch interessieren

Den einen ist Hummels zu dünn (dabei würde sie gern gesund zunehmen), andere finden, sie würde ihren Sohn vermarkten (obwohl sie sein Gesicht nie zeigt), die nächsten können nicht verstehen, warum sie nicht mit ihrem Mann, Fußballer Mats Hummels (31), nach Dortmund gezogen ist. Was sie macht – in den Augen mancher ist es falsch.

Sie weiß es selbst und schreibt auf Instagram: „Es gibt Menschen, denen konnt ihr es niemals Recht machen. Wenn du nicht mehr zu dunn bist, dann bist du vielleicht zu klein oder zu groß? Deine Zahne zu krumm, zu weiß, zu gelb … Dein Gesicht zu knochig oder zu dick. Dein Look zu kindlich, die Farben nicht zusammenpassend …“ Fazit: Einfach man selbst sein, mit allen Ecken und Kanten. „War ein langer Weg“, sagt sie, „aber ich mag mich (meistens)!“

Ohne Smartphone kann eine Influencerin wie Cathy Hummels nicht leben.
Ohne Smartphone kann eine Influencerin wie Cathy Hummels nicht leben. | Bild: Lino Mirgeler / dpa

Ihre Selbstbewusstsein und ihre Hartnäckigkeit zahlen sich aus. So erkämpfte sich Hummels erst kürzlich im Prozess um Schleichwerbung einen Sieg: Dem Model war vorgeworfen worden, Werbung für Firmen zu machen, ohne diese zu kennzeichnen. Sie sah das anders: „Ich mach‘ das unentgeltlich, weil das meine Leidenschaft ist.“

Cathy Hummels stand wegen vermeintlicher Schleichwerbung vor Gericht – sie ging als Gewinnerin aus dem Verfahren hervor.
Cathy Hummels stand wegen vermeintlicher Schleichwerbung vor Gericht – sie ging als Gewinnerin aus dem Verfahren hervor. | Bild: Sven Hoppe / dpa

Negative Kommentare nimmt sie zwar wahr, lässt sich davon jedoch nicht aus der Bahn werfen – oft reagiert sie darauf viel humorvoller, als man ihr zutraut. So wie bei Kritik an inszenierten und bearbeiteten Fotos, die jeden Influencer irgendwann erreicht. Im Text zu einem absichtlich absurden Instagram-Bild bietet sie an: „Privatnachricht, falls ihr Nachhilfe in Photoshop wollt.“

Ohne böse Kommentare auch mal zu ignorieren, ist es jedoch kaum möglich, die immer neuen Gerüchte um Magersucht oder Ehe-Aus auszuhalten. Über allzu Privates spricht Hummels eigentlich nicht, aber manchmal muss sie sich dann doch Luft machen. Vor Kurzem stellte sie in einem Interview den Zustand ihrer Ehe klar: „Wir sind zusammen.“

Mats und Cathy Hummels kennen sich seit mehr als zehn Jahren, 2015 haben sie geheiratet.
Mats und Cathy Hummels kennen sich seit mehr als zehn Jahren, 2015 haben sie geheiratet. | Bild: Matthias Balk / dpa

Dass sie mit Sohn Ludwig (2) in München lebt und ihr Mann in Dortmund („Mats braucht seinen BVB!“), sei ein Kompromiss. „Wir haben hier beide unsere Familien, wir haben hier beide unseren Lebensmittelpunkt. Und wir haben auch 2018 unser schönes Haus gekauft. Das heißt, wir sind hier wirklich sehr heimisch und eingelebt.“

Und: Nach dem Ende der aktiven Karriere ihres Mannes „werden wir hier alt und schrumpelig werden“. So lange, das stellt sie klar, sei nur wichtig, „dass es für uns als Ehepaar funktioniert und unser Sohn Ludwig glücklich ist“.

Für eine Münchnerin wie Cathy Hummels gehört das Oktoberfest zum Pflichtprogramm.
Für eine Münchnerin wie Cathy Hummels gehört das Oktoberfest zum Pflichtprogramm. | Bild: Tobias Hase / dpa

Zwei Bücher hat Hummels, die Wirtschaftswissenschaften studiert hat, schon veröffentlicht: „Stark mit Yoga“ und „Das Zuckerfrei-Kochbuch für Kinder“. Bloß der ganz große Erfolg in ihrem Job als Moderatorin fehlt noch.

Vielleicht ändert sich das bald? Im Februar hat sie in Thailand die RTLzwei-Show „Kampf der Realitystars – Schiffbruch am Traumstrand“ gedreht. Hummels nimmt nicht teil, sie moderiert und ist begeistert: „Mein erster großer TV-Moderationsjob – und dann gleich für so ein aufregendes Reality-TV-Format!“