Während der zunächst verbal geführten Auseinandersetzung bedrohte ein stark angetrunkener Lkw-Fahrer drei seiner Berufskollegen mit einem Messer, welches er vor sich hielt. Die hinzugerufenen Streifen des Polizeireviers Titisee-Neustadt konnten den 30-Jährigen mit dem Messer in der Hand antreffen, er stand noch mit Abstand zu den Bedrohten. Auf deutliche Ansprache legte er sein Messer weg und konnte widerstandslos festgenommen werden. Auf der Dienststelle wurde eine Atemalkoholbeeinflussung von etwa zwei Promille festgestellt. Er wurde laut Mitteilung der Polizei zur Ausnüchterung im Gewahrsam des Polizeireviers bis zum Folgetag untergebracht.