Liebe Helene Fischer,

jetzt also auch Sie … In dieser Woche haben Sie Ihre Fans – und auch alle anderen, die sich aus diesem oder jenem Grund für Sie interessieren – ganz schön schockiert. Plötzlich waren auf Instagram alle Ihre Fotos und Videos einfach weg! Nur noch ein mysteriöser Kreis in Orange auf schwarzem Untergrund war zu sehen.

Im ersten Moment weiß man in so einer Situation ja nie: Sind Sie etwa Opfer eines Hacker-Angriffs geworden? Oder ist in Ihrem Leben vielleicht etwas so Schlimmes passiert, dass Sie keine andere Möglichkeit gesehen haben, als zumindest im Internet alles Vergangene hinter sich zu lassen? Aber nicht dass Sie jetzt ein schlechtes Gewissen bekommen: Sie wurden durchschaut. Irgendwie war dann doch schnell klar, dass Sie mit der Geheimnistuerei letztlich nur das Interesse an Ihrer Person steigern wollten.

Helene Fischer (36) zählt mit mehr als 16 Millionen verkauften Tonträgern zu den kommerziell erfolgreichsten Sängerinnen Deutschlands und zu den weltweit am besten verdienenden Musikerinnen. Zuletzt hatte sich der Schlagerstar sehr rar gemacht.
Helene Fischer (36) zählt mit mehr als 16 Millionen verkauften Tonträgern zu den kommerziell erfolgreichsten Sängerinnen Deutschlands und zu den weltweit am besten verdienenden Musikerinnen. Zuletzt hatte sich der Schlagerstar sehr rar gemacht. | Bild: Britta Pedersen/dpa

Es hat funktioniert, denn tatsächlich werden Sie in nicht ganz zwei Wochen Ihre erste Single nach einer langen, langen Pause veröffentlichen. Aufgenommen natürlich nicht mit irgendwem, sondern mit Latin-Pop-Superstar Luis Fonsi. Glückwunsch zu diesem Coup! Es wird ein Verkaufserfolg werden, das sage ich Ihnen voraus. Wollen wir wetten, dass ich Recht behalte?

Ich kann Ihnen nicht mal böse sein wegen der irreführenden Art und Weise, in der Sie Ihr musikalisches Comeback angekündigt haben. Man kennt das ja inzwischen, es ist eine Unsitte, die im Internet um sich greift. Ihre Kollegin Lena Meyer-Landrut hatte sich kürzlich ebenfalls viel Aufmerksamkeit gesichert, als auf ihrem Instagram-Profil plötzlich gähnende Leere herrschte. Nur ein kurzes Video war noch da, mit dem sie auf diese ebenfalls neue Musik ankündigte. Ich frage mich ehrlich: Haben Sie das wirklich nötig?

Das könnte Sie auch interessieren

Schon klar, dass man als Promi heutzutage jedes Wort auf die Goldwaage legen muss, damit es nicht möglicherweise falsch interpretiert wird. Aber so schwer kann es doch eigentlich nicht sein, der Welt oder zumindest Deutschland mit einfachen Worten mitzuteilen, dass Sie ein neues Lied haben, das Sie gern verkaufen wollen. Offenbar sind Spekulationen, die nach nebulösen Andeutungen zwangsläufig entstehen, gewinnbringender.

Die Auszeit, die Sie sich selbst verordnet hatten, haben Sie ja schon vor ein paar Monaten beendet. Es hat nur kaum jemand bemerkt, weil jemand, der so wie Sie für die Bühne geschaffen ist, im Moment einfach nicht viele Möglichkeiten hat, sich zu zeigen.

Und, leider oder zum Glück, füttern Sie die sozialen Medien ja überhaupt nicht mit dem, was in Ihrem Leben so passiert. Ihr Traumhaus am Ammersee zum Beispiel – wie lebt es sich da denn so? Und wie ist das eigentlich mit Ihrem Freund? Hochzeit? Kinder? Irgendwas geplant? Vielleicht bietet ja Ihr bereits angekündigtes Album Raum für weitere Spekulationen. Zumindest das haben Sie verraten: Es wird Ihr „persönlichstes Album ever“.

In diesem Sinne: Schön, dass Sie wieder da sind! Ich bin gespannt, was Sie noch auf Lager haben.