Sie ist blond, sie ist groß, sie ist gutaussehend und sie soll verführen. Die Rede ist von Janina Gander aus Ravensburg. Die 27-Jährige ist Teil der neuen Reality-Show „Temptation Island – Versuchung im Paradies“, die momentan auf RTL läuft.

Gander ist in der Sendung eine von elf Single-Frauen, die in einer Traumvilla wohnen. Mit dabei sind vier vergebene Männer, die auf die ultimative Beziehungsprobe gestellt und von den adretten Damen umworben werden.

„Ich hatte schon immer ein Faible für Reality-Shows“, gesteht die Fernsehmoderatorin, die erst im vergangenen Jahr von Braunschweig nach Ravensburg gezogen ist. „Ich hatte mich auch schon mal beim ,Bachelor’ beworben.“

Gander überlässt dabei nichts dem Zufall und hat bereits einen Agenten, der ihr den Weg in eine solche Show eben soll. Und das hat nun geklappt. „Er rief mich an und sagte, ich solle mich da mal bewerben“, erzählt die 27-Jährige. „Zwei Tage nach einem Casting in Köln bekam ich bereits die Zusage.“

Im November ging der Flieger ins Paradies, dessen Lage nicht verraten werden soll. „Ich hatte nur ganz kurz ein mulmiges Gefühl“, gesteht die Blondine. „Schon am Flughafen habe ich die anderen Single-Frauen kennengelernt. Da wusste ich, dass wir eine Mega-Zeit haben werden.“

Und so kam es dann auch. „Wir hatten in den zwei Wochen Drehzeit wirklich richtig viel Spaß“, verrät sie. „Und es sind tatsächlich auch Freundschaften entstanden.“ Zu mehr als der Hälfte der Teilnehmerinnen hat Gander, die Medienmanagement studiert und auch schon für RTL gearbeitet hat, bis heute regelmäßig Kontakt.

In „Temptation Island“ stellen vier Paare ihre Beziehung auf die Probe. Dabei gibt es immer wieder Dates und natürlich Partys. „Die Partys waren am Anfang noch verhalten“, sagt Gander und fügt schmunzelnd hinzu: „Vor allem nach den Lagerfeuern mussten wir im Haus immer ziemlich Aufbauarbeit leisten.“ Denn dort wurden den Männern Videos ihrer Liebsten gezeigt.

Aber, sagt Gander weiter: „Je länger die Männer aber bei uns waren, umso lustiger wurde es.“ Ob ihr Traummann in der Show dabei war und ob sich tatsächlich jemand mit einer Single-Frau eingelassen hat und damit seine Beziehung aufs Spiel setzt, lässt sie offen. „Ich muss schon sagen, dass alle vier Jungs sehr ansehnlich waren“, verrät Gander nur.

Den Auftakt von „Temptation Island“ haben 1,56 Millionen Zuschauer gesehen. Das spürte Gander auch bei Instagram: Innerhalb von einer Woche kamen dort etwa 1000 Follower hinzu, Tendenz stark steigend. 6500 Fans hat sie im Moment. „Ich lasse das komplett auf mich zukommen“, sagt die 27-Jährige. „Natürlich ist es schön, wenn sich viele für mich interessieren. Ich bin ja auf dem Kanal auch recht aktiv.“

Sie könnte sich vorstellen, zur Influencerin zu werden – also so bekannt zu sein, dass sie auch für die Werbung interessant wird. Dafür fehlen Gander zwar noch einige Follower, dennoch hat sie nach eigenen Angaben schon Anfragen aus dem Beauty- und Fashion-Bereich.

Außerdem wird sie am Samstag als Co-Moderatorin die Überlinger Sportlerehrung präsentieren. Und was das Thema Reality-Show angeht, lässt sie keine Zweifel aufkommen: „Ich würde so etwas sofort wieder machen!“