Was für ein Glück, dass es in Deutschland mehr als genug unterbeschäftigte Promis gibt – diejenigen von ihnen, die kein Problem damit haben, ihr Geld unter ständiger Beobachtung zu verdienen, haben inzwischen eine gar nicht mal so kleine Auswahl an passenden Formaten. Eins der härtesten ist „Dancing On Ice“. Denn während man im Dschungelcamp vielleicht mal von einem Insekt gestochen wird und sich bei „Das große Promibacken“ höchstens die Finger verbrennt, ist die Liste der Promi-Verletzungen bei der Sat.1-Show, die am Freitag um 20.15 Uhr in eine neue Runde geht, beachtlich lang.

Prellung im Training

Moderator Peer Kusmagk beispielsweise, seines Zeichens ehemaliger RTL-Dschungelkönig, zog sich beim Training eine starke Prellung mit Bänderdehnung am linken Fuß zu. Bei Model André Hamann war es eine Schürfwunde, bei Unternehmer Jens Hilbert erst ein Ellenbogenbruch und dann eine Rippenprellung, bei Schauspielerin Jenny Elvers erst eine Entzündung am Ellenbogen und dann eine gebrochene Rippe. Sänger Joey Heindle hatte in der Anfang dieses Jahres ausgestrahlten Staffel Pech: Er verletzte sich noch vor Bekanntgabe der Teilnehmerliste. Nun hofft er auf mehr Glück.

Das Fallen will gelernt sein: Schauspielerin Jenny Elvers.
Das Fallen will gelernt sein: Schauspielerin Jenny Elvers. | Bild: Sat.1 / Marc Rehbeck

Zehn Eistanz-Paare treten gegeneinander an, bestehend aus jeweils einem (früher mal) Prominenten und einem Profi-Eiskunstläufer oder einer -Einkunstläuferin. Das Format lief ganz früher auf RTL, ProSieben probierte vor Jahren etwas Ähnliches, und dann holte Sat.1 das Original Anfang dieses Jahres zurück auf den Fernsehbildschirm – Sängerin und Influencerin Sarah Lombardi (27) gewann die Neuauflage, und das bei Einschaltquoten von fast immer deutlich über zwei Millionen.

Trockenübungen: die Show-Teilnehmer Eric Stehfest (v.l.), Lina Larissa Strahl, André  Hamann und Jenny Elvers mit ihrer Trainerin.
Trockenübungen: die Show-Teilnehmer Eric Stehfest (v.l.), Lina Larissa Strahl, André Hamann und Jenny Elvers mit ihrer Trainerin. | Bild: Sat.1 / Marc Rehbeck

Anders als bei anderen Promi-Shows – wie zum Beispiel „Das Sommerhaus der Stars“ – geht es hier nicht darum, Streit zu schüren, Menschen vorzuführen oder Fremdschäm-Momente herbeizuführen. Ziel ist es, singende, tanzende, sportliche oder einfach nur gut aussehende Promis vor eine Herausforderung zu stellen, die sie aus ihrer Komfortzone holt. Aber ein bisschen unterhaltende Schadenfreude gehört, keine Frage, auch bei einer Sendung wie „Dancing On Ice“ dazu.

Diese zehn sind in der Show dabei

  • Jenny Elvers (47) wurde als It-Girl bekannt. Sie hat gute und schleche Zeiten hinter sich und zeigt gern, was alles in ihr steckt.
  • Peer Kusmagk (44) ging aus dem Dschungelcamp 2011 als Sieger hervor. In der Show „Adam und Eva“ fand er seine große Liebe.
  • Nadine Angerer (41) wurde im Tor zwei Mal Fußballweltmeisterin. Heute arbeitet die Weltfußballerin von 2012 als Trainerin.
  • Joey Heindle (26) nahm an „Deutschland sucht den Superstar“ teil und hat
    Reality-TV-Erfahrung. Er läuft mit seiner Freundin.
  • Lina Larissa Strahl (21) gewann als Teenie einen Musikwettbewerb – die vier „Bibi & Tina“-Filme machten sie zum Star.
  • Jens Hilbert (41) gewann 2017 die Show „Promi Big Brother“. Der Selfmade-Millionär bezeichnet sich selbst als Perfektionisten.
  • Klaudia Giez (23) nahm an „Germany‘s Next Topmodel“ teil. Gewonnen hat sie nicht, wurde aber als „Klaudia mit K“ bekannt.
  • Eric Stehfest (30) hat sich als Schauspieler („Gute
    Zeiten, schlechte Zeiten“) etabliert. Sein Vorteil: Seine Mutter war Eisläuferin.
  • Nadine Klein (34) war
    2018 bei RTL „Bachelor“-Kandidatin und dann die „Bachelorette“. Heute ist sie vor allem Influencerin.
  • André Hamann (32) ist ein international erfolgreichreiches Model mit großer
    Reichweite auf Instagram (eine Million Follower).