Ach, sie wird sie hassen. Diese Beschreibung als "die kleine Schwester von" … Aber es hilft ja alles nichts, denn wer Geschwister hat, wird nun mal ständig verglichen – vor allem, wenn man die Verwandtschaft aufgrund der extremen Ähnlichkeit nicht mal leugnen kann. Dazu kommt, dass Noah Cyrus' große Schwester keine Geringere ist als Pop-Star Miley Cyrus. Und die ist dem Nesthäkchen der Familie in Sachen Erfolg eben (noch) um einiges voraus.

Noah ist gerade mal 18 Jahre alt, geht aber durchaus als älter durch – was schlicht und ergreifend daran liegen könnte, dass ihr Gesicht so bekannt erscheint. Und das liegt nicht nur an der Ähnlichkeit mit ihrer Schwester, sondern nicht zuletzt auch daran, dass sie schon eine ganze Weile selbst im Unterhaltungsgeschäft tätig ist.

Vier weitere Geschwister

Auf Instagram muss sich Noah mit 4,1 Millionen Abonnenten jedenfalls nicht verstecken. Für ihre Fans tut sie im Netz einiges: Fast 2700 Beiträge hat sie dort bereits veröffentlicht, zuletzt vermehrt Schnappschüsse mit ihrem Freund, dem Rapper Lil Xan, den sie über eben dieses Netzwerk kennengelernt hat. Lil Xans erstes Album "Total Xanarchy" erschien in diesem Jahr, Markenzeichen des 21-Jährigen sind seine Gesichts-Tattoos. Ein wenig hat sich seine Liebste, die die Beziehung erst vor Kurzem offiziell gemacht hat, davon wohl schon anstecken lassen: Sie hat neuerdings eine Tätowierung auf der Innenseite ihrer Unterlippe. An deren Echtheit besteht kein Zweifel: In einer Instagram-Story zeigte Noah den Besuch beim Tätowierer.

Neben Miley hat Noah noch vier weitere Geschwister. Die 18-Jährige ist die jüngste Tochter von Country-Musiker Billy Ray Cyrus. Und wie so viele in ihrer Familie zieht es auch das Nesthäkchen vor die Kamera und ans Mikrofon. Berufsbezeichnung: Schauspielerin und Sängerin. Ganz unbeteiligt ist ihre berühmte Schwester daran nicht. Denn unter anderem war Noah vor zehn Jahren als Background-Tänzerin in "Hannah Montana – Der Film" zu sehen. Auch in einigen Folgen der gleichnamigen Disney-Serie, mit der Miley zum Star wurde, spielte sie mit.

Lupenreine Pop-Musik

Damit kein falscher Eindruck entsteht – die 18-Jährige hat auch aus eigenem Antrieb schon einiges zustande gebracht. Ein Beispiel: Mit einer Freundin hatte sie auf YouTube eine Show, mit der die beiden sogar auf Tour gingen, als sie noch Kinder waren. 2016 wurde dann bekannt, dass Noah tatsächlich in die Fußstapfen ihres Vaters und ihrer Schwester tritt, als sie einen Plattenvertrag abschloss. Mit Songs wie "Make Me Cry" und "All Falls Down" (lupenreine Pop-Musik, aber etwas weniger gefällig als Mileys Hits) konnte sie bereits Achtungserfolge verbuchen, sie bekam zum Beispiel in Kanada eine Goldene und eine Platin-Schallplatte. Im Herbst steht ihre erste große eigene Tour an, nachdem Noah im vergangenen Jahr mit Superstar Katy Perry unterwegs war. Bei den MTV Video Music Awards war die 18-Jährige (ebenso wie Lil Xan, mit dem sie vielleicht auch bald gemeinsam Musik machen will) für den Nachwuchspreis nominiert.

Auch wenn Noah auf Instagram vorwiegend Bilder von sich selbst zeigt – ob nackt im Whirlpool liegend oder mit einem scharfen Messer als Telefon-Ersatz am Ohr – und vergleichsweise wenige mit ihrer Familie, besteht kein Zweifel daran, dass insbesondere das Verhältnis zu ihrer Schwester Miley ein gutes ist. Denn wenn man die beiden zusammen sieht, dann meist in inniger Umarmung.

Um Miley ist es zuletzt ruhig geworden

Der 25-jährige Pop-Star macht sich durchaus Gedanken um die kleine Schwester. "Im Musik-Business werden Kinder wie Erwachsene behandelt", hat Miley einmal gesagt – sie hatte daran durchaus zu knabbern. "Es hat mich total verändert, ich war vorsichtig und hatte Angst", erinnert sie sich. "Ich will nicht, dass meine Schwester auch so etwas durchmachen muss. Ich hoffe, dass sie niemals dazu gezwungen wird, jemand anderes zu sein. Ich hoffe, Leute respektieren sie für die Dinge, die sie tut, und man verändert sie nicht.” Sie riet ihr auch, niemals den eigenen Namen zu googeln und die Kommentar-Funktion auf Instagram abzuschalten.

Um Miley ist es zuletzt ungewöhnlich ruhig geworden. Nach Gerüchten über die (erneute) Trennung von ihrem Verlobten, dem australischen Schauspieler Liam Hemsworth (28), hatte die Sängerin alle Beiträge auf ihrem Instagram-Profil gelöscht. Ihre 76 Millionen Fans sehen dort seitdem nur Leere. Tja: Wenn sie nicht aufpasst, wird ihre kleine Schwester, die im vergangenen Jahr schon auf der Liste der 30 einflussreichsten Teenager des "Time"-Magazins stand, ihr irgendwann die Show stehlen. Aber wer weiß: Vielleicht wäre das Miley ja sogar ganz recht.

Videos: So klingt Noah Cyrus