Als hätte es ihn nie gegeben … Auf ihrem Instagram-Profil, wo Jenny Frankhauser ihre 360.000 Abonnenten sonst über jedes noch so kleine Ereignis in ihrem Leben auf dem Laufenden hält, gibt es keine Spur mehr von dem Mann, in den sie noch vor Kurzem so schwer verliebt war: Hakan Akbulut, 28, Fitnessmodel aus den Niederlanden.

Erst vor ziemlich genau vier Wochen waren die beiden an die Öffentlichkeit gegangen und hatten der ganzen Internetwelt voller Stolz verkündet, dass sie ein Paar sind. Insbesondere für Frankhauser muss das wohl ein großer Moment gewesen sein – sie hatte immer wieder auch vor laufender Kamera mit ihrem Single-Dasein gehadert.

Das könnte Sie auch interessieren

Manch einer wird, als die Trennung jetzt bekannt wurde, gedacht haben: „Das war doch klar!“ Oder: „Das konnte ja nichts werden!“ Vielleicht auch: „Der wollte nur von ihrer Bekanntheit profitieren!“

Frankhauser, die auch YouTuberin und Sängerin ist und online unter anderem Handyhüllen verkauft, drückte sich da etwas emotionaler aus: „Ich wünschte, ich müsste euch das jetzt nicht sagen, aber Hakan und ich gehen ab sofort getrennte Wege“, teilte das Reality-TV-Sternchen in einer Instagram-Story mit.

Der Schock sitzt tief

Zum Grund für die überraschende Trennung wollte sie sich nicht äußern. Nur so viel: Sie brauche Ruhe, um den Schock zu verdauen.

Die 26-Jährige, die 2018 die RTL-Show „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ gewann, hatte ihren inzwischen Ex-Freund vor einem Monat mit den Worten „Und plötzlich warst du einfach da“ unter dem ersten Pärchenfoto vorgestellt.

Auf Instagram kennengelernt

Das Paar hatte sich über Instagram kennengelernt. Dem Vernehmen nach hatte Frankhauser ihn angeschrieben, gleich beim ersten Treffen soll es dann gefunkt haben: „Wir wollten eigentlich nur über Training und Fitness sprechen, er wollte mir da ein paar Tipps geben“, sagte sie damals.

Gerade erst sollen die beiden im Liebesurlaub auf Mallorca gewesen sein. Sogar ihre Mutter – die ebenfalls aus dem Fernsehen bekannte Iris Klein (52) – hatte Akbulut schon kennengelernt. Angeblich soll Frankhauser auch schon an Kinder gedacht haben.

Alle Pärchenbilder sind weg

Nun: Funkstille. Frankhausers Instagram-Profil hat sich gelichtet, nach dem 10. Juli sind nur noch zwei Bilder vorhanden, bei Akbulut (45.800 Fans) datiert das aktuellste Bild jetzt auf den 9. Juli. Alles andere: weg. Es wird spekuliert, dass die Trennung im Zusammenhang mit Akbuluts angeblicher Vergangenheit als Stripper stehen könnte. Ob was dran ist, weiß man nicht.

Von ihrer Halbschwester Daniela Katzenberger (32) wird Frankhauser jedenfalls nicht viel Trost erwarten können. Seit gut zwei Jahren sind die beiden zerstritten, und auch wenn es immer mal wieder nach Versöhnung aussah, ist der Riss längst nicht gekittet.

Das könnte Sie auch interessieren

Dabei könnte die große der kleinen Schwester in Sachen Liebe durchaus Tipps geben. Katzenberger ist seit 2014 mit Musiker Lucas Cordalis (51) liiert, 2015 wurde Tochter Sophia geboren, 2016 geheiratet. Vielleicht läuft es bei ihr so gut, weil sie nicht so verbissen gesucht, sondern die Liebe einfach gefunden hat.