Während hierzulande RTL vermutlich gerade mitten in den Verhandlungen mit nationalen C- bis Z-Promis steckt, um sie im Januar 2020 für zwei Wochen in den australischen Dschungel zu schicken, ist man in Großbritannien schon einen Schritt weiter. Dort startet die neueste Ausgabe von „I‘m A Celebrity – Get Me Out Of Here“ (bei uns bekannt als „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“) am 17. November 2019.

Die meisten der Kandidaten – egal, ob bestätigt oder nur ein Gerücht – kennt man jenseits der Landesgrenzen nicht, aber einen Superstar konnten die Produzenten offenbar verpflichten: Caitlyn Jenner. Geboren vor 70 Jahren und einer Woche als Bruce Jenner, bekannt geworden zuerst als Zehnkämpfer (olympisches Gold inklusive) und später als Oberhaupt des Kardashian-Jenner-Clans.

Plaudert sie intime Details aus?

Eine halbe Million Pfund, umgerechnet 580.000 Euro, soll sie für das Abenteuer bekommen. Das berichtet die Zeitung „Sun“, die als bestens informiert gilt, auch wenn die Verantwortlichen der britischen Produktionsfirma ITV sich in Schweigen hüllen. Sie erhoffen sich von Jenner für Staffel 19 wohl vor allem eins: intime Details aus dem Leben der Kardashians und der Jenners.

Die Transgender-Frau war in ihrem Leben als Bruce mehr als 20 Jahre lang mit Kris Jenner verheiratet (Grund für die Scheidung vor fünf Jahren waren die üblichen „unüberbrückbaren Differenzen“), das Ex-Paar hat die gemeinsamen Töchter Kendall und Kylie. Kris Jenner hat Kim, Khloé, Kourtney und Rob mit in die Ehe gebracht, Bruce Jenner war damals auch schon vierfacher Vater.

Das könnte Sie auch interessieren

Angeblich soll Caitlyn Jenner bereits mehrfach für die Show angefragt worden sein – nun ging offenbar alles ganz schnell. Berichten zufolge soll sie schon auf dem Weg nach Australien sein. Jenner tritt seit 2015 öffentlich als Frau auf – ihr Outing machte sie in dem Jahr zur am zweithäufigsten gesuchten Person auf Google.

Die Werte dürften auch jetzt wieder in die Höhe schnellen – das britische Dschungelcamp ist mit zuletzt durchschnittlich rund zwölf Millionen Zuschauern eine der weltweit erfolgreichsten Ausgaben des TV-Formats.

Bruce Jenner im Jahr 2009 – sechs Jahre später entschloss er sich, offiziell als Caitlyn zu leben.
Bruce Jenner im Jahr 2009 – sechs Jahre später entschloss er sich, offiziell als Caitlyn zu leben. | Bild: Buck / Szenes / epa / dpa

Jenner ist nicht gerade bekannt dafür, schweigsam zu sein – sie spricht offen über alles, was sie bewegt. So machte sie kürzlich in einer Comedy-Show Witze über ihre Geschlechtsanpassung: „Ich habe ihn nicht abgeschnitten. Ich habe ihn nur in den Ruhestand geschickt.“. Sie kennt das Agieren vor Kameras aus der Reality-TV-Show „Keeping Up With The Kardashians“.

Auch bei ihrer Verwandlung ließ sie sich von Kameras begleiten und sprach sehr offen über Hormonkuren und Operationen. Auf diese Offenheit setzt man nun auch beim britischen Fernsehen. „Bruce musste immer eine Lüge erzählen“, sagt Jenner. „Caitlyn hat keine Geheimnisse.“