Jeder „Schutzhaftbefehl“, der im Dritten Reich ausgestellt war, enthielt die knappen Eckdaten einer Biographie. Auf einem vergilbten, ins Überdimensionale vergrößerten Dokument ist zu lesen: Beruf Handwerker und Wanderprediger,