Fernsehmoderatorin Katja Burkard schied in einem Gemüse-Kostüm als erste Prominente aus der neuen Staffel aus. Die 57-Jährige, bekannt vom Konkurrenzsender RTL, wurde enttarnt, weil sie zu wenige Stimmen der Zuschauerinnen und Zuschauer bekommen hatte. Sie war als Brokkoli-Maske auf zwei Beinen verkleidet.

An die Quote des ZDF reichte die Show zur Primetime lange nicht heran: Im Zweiten Deutschen Fernsehen kam der Krimi «Wilsberg: Schmeckt nach Mord» auf 7,17 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer - ein Marktanteil von 27,4 Prozent. Dahinter landete die ARD mit der Familienshow «Frag doch mal die Maus»: 3,19 Millionen Menschen setzten sich dafür vor dem Fernseher (13,2 Prozent).

1,38 Millionen holte die SWR-Sendung «Schlager-Spaß mit Andy Borg» auf die Couch (5,3 Prozent). RTLzwei sendete den Actionthriller «Projekt: Peacemaker» und erreicht damit 0,92 Millionen (3,7 Prozent). Der Digitaltrickfilm «Findet Dorie» auf Sat.1 interessierte 0,81 Millionen Menschen (3,2 Prozent). Der Comic-Action-Film «Ghost Rider» mit Schauspieler Nicolas Cage auf Vox brachte es auf 0,76 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer (3,0 Prozent).

Die Castingshow «Die Puppenstars» mit Entertainer Thomas Gottschalk auf RTL wollten zur selben Zeit ebenfalls 0,76 Millionen sehen (3,1 Prozent). Die Reportagereihe «Die geheime Welt ...» auf Kabel eins interessierte 0,54 Millionen (2,2 Prozent).