Nur weil‘s mal unbequem wird, verlässt ein Schriftsteller nicht gleich seine Heimat. Wer schreibt, will Einfluss nehmen, aus der Ferne ist das kaum möglich. Exil-Literatur sah sich deshalb schon immer einem Rechtfertigungszwang ausgesetzt: