Die Akademie der Künste in Berlin übernimmt das künstlerische Archiv des ungarischen Schriftstellers und Fotografen Peter Nadas.

Er habe sich mit Werken wie dem «Buch der Erinnerung», den monumentalen «Parallelgeschichten» und seiner Autobiografie «Aufleuchtende Details» fest in die Weltliteratur eingeschrieben, teilte die Akademie am Freitag mit.

Das Archiv soll am 16. Oktober eröffnet werden. Zur Sammlung gehören etwa Manuskripte, Notizen, Korrespondenzen, persönliche Dokumente und Fotos. Nadas wird am Freitag (14. Oktober) 80 Jahre alt.