Man wird‘s kaum glauben, aber seit Jahren liegt bei mir die Bibel auf dem Nachttisch. Die beste Lektüre zum Einschlafen, nicht weil sie langweilig ist, sondern weil sie beruhigt, mich nachdenken und meditieren lässt. Bei mir ist um 23 Uhr das Licht aus, ich schlafe bis sechs Uhr morgens. Dadurch regeneriere ich und starte positiv in den Tag.

Ich möchte Ihnen ein paar Zitate aus der Bibel mitteilen, die uns Kraft geben und den Sinn fürs Leben in unserer schwierigen und aus den Fugen geratenen Welt. Wenn wir uns in der abendländischen Kultur wieder zurückbesinnen auf die Bibel, würde vieles in unserer oberflächlichen Internet-Welt leichter und harmonischer ablaufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Jeder möge die nachfolgenden Zitate in Ruhe lesen. Vielleicht wird der eine oder andere daraus positive Energie ziehen und im Alltag ruhiger und gelassener sein. 80 Prozent der Dinge, über die wir uns täglich aufregen, sind unnötig. Da muss man zu sich selbst finden.

Lukas 8, 16-18 – Vom rechten Hören

Niemand zündet ein Licht an und deckt es mit einem Gefäß zu oder stellt es unter das Bett, sondern man stellt das Licht auf den Leuchter, damit alle, die eintreten, es leuchten sehen. Es gibt nichts Verborgenes, das nicht offenbar wird, und nicht Geheimes, das nicht bekannt wird und an dem Tag kommt. Gebt also Acht, dass ihr richtig zuhört. Denn wer hat dem wird gegeben; wer aber nicht hat, dem wird auch noch weggenommen, was er zu haben meint.

Lukas 9, 49-50 – Der fremde Wundertäter

Da sagte Johannes: Meister, wir haben gesehen, wie jemand in deinem Namen Dämonen austrieb, und wir versuchten, ihn daran zu hintern, weil er nicht mit uns zusammen dir nachfolgt. Jesus antwortet ihm: Hindert ihn nicht! Denn wer nicht gegen euch ist, der ist für euch.

Johannes L2, 44-50 – Aufforderung zur Entscheidung zwischen Glauben und Unglauben

Jesus aber rief aus: Wer an mich glaubt, glaubt nicht an mich, sondern an den, der mich gesandt hat, und wer mich sieht, sieht den, der mich gesandt hat. Ich bin das Licht, das in die Welt gekommen ist, damit jeder, der an mich glaubt, nicht in der Finsternis bleibt. Wer meine Worte nur hört und sie nicht befolgt, den richte nicht ich; denn ich bin nicht gekommen, um die Welt zu richten, sondern um sie zu retten.

Die Bibel gibt es in zahllosen Ausführungen – hier eine Luther-Bibel mit dem Text von 1534, erschienen im Taschen-Verlag (1920 Seiten, 40 Euro).
Die Bibel gibt es in zahllosen Ausführungen – hier eine Luther-Bibel mit dem Text von 1534, erschienen im Taschen-Verlag (1920 Seiten, 40 Euro). | Bild: Taschen-Verlag

Timotheus 6, L7-L9, – Seelsorge an den Reichen

Ermahne die, die in dieser Welt reich sind, nicht überheblich zu werden und ihre Hoffnung nicht auf den unsicheren Reichtum zu setzen, sondern auf Gott, der uns alles reichlich gibt, was wir brauchen. Sie sollen wohltätig sein, reich werden an guten Werken, freigebig sein und, was sie haben, mit anderen teilen. So sammeln sie sich einen Schatz als Grundlage für die Zukunft, um das wahre Leben zu erlangen.

Jakobus 3, 13-18 – Die Weisheit von oben

Wer von euch ist weise und verständig? Er soll in weiser Bescheidenheit die Taten eines rechtschaffenen Lebens vorweisen. Wenn aber euer Herz voll ist von Eifersucht und von Ehrgeiz, dann prahlt nicht und verfälscht nicht die Wahrheit! Das ist nicht die Weisheit, die von oben kommt, sondern eine irdische, eigennützige, teuflische Weisheit.

Wo nämlich Eifersucht und Ehrgeiz herrschen, da gibt es Unordnung und böse Taten jeder Art. Doch die Weisheit von oben ist erstens heilig, sodann friedlich, freundlich, gehorsam, voll Erbarmen und reich an guten Früchten, sie ist unparteiisch, sie heuchelt nicht. Wo Frieden herrscht, wird (von Gott) für die Menschen, die Frieden stiften, die Saat der Gerechtigkeit ausgestreut.