Sie werden immer weniger. Rauchten 1995 noch knapp 43 Prozent der Männer, waren es 20 Jahre später nur noch gut 28 Prozent. Die Frauen haben im Vergleich zu den Männern über die Jahre hinweg zwar aufgeholt, aber auch bei ihnen ist die Quote zurückgegangen. So weit – so erfreulich.

Aber alles hat eine Kehrseite. Was zum Beispiel macht man mit den überflüssig gewordenen Zigarettenautomaten? Und was machen ehemalige Raucher mit den Euros, die sie zuvor in Tabak investiert hatten? Der Mensch ist schließlich ein Gewohnheitstier. Und wer täglich mehrere Münzen in einen Automaten gesteckt hat, wird davon nicht so schnell Abstand nehmen.

Kunst im Miniaturformat

An diesem Punkt setzt der Kunstautomat an. Dabei handelt es sich aber nicht um einen malenden Computer, der Porträts im Stil alter Meister erfinden kann. Ein solches Bild wurde kürzlich bei Christie’s für 380.500 Euro versteigert. Bei den Kunstautomaten geht es komplett analog zu. Man wirft ein paar Euro-Münzen hinein und holt eine Schachtel heraus. Wie am Zigarettenautomaten eben. Nur dass es hier keine Altersbeschränkung gibt. Den Schachtelinhalt sollte man allerdings nicht in der Pfeife rauchen. Denn er enthält ein Kunstwerk in Miniaturformat.

Kunstautomaten gibt es bereits in vielen Bundesländern und Regionen. Nun ist einer im Schwarzwald hinzugekommen: in Königsfeld. Hier kann man anstatt zwischen unterschiedlichen Zigarettenmarken zwischen nationaler, internationaler oder regionaler Kunst wählen. Und ganz egal, wofür man sich entscheidet: Das Kunstwerk im Zigarettenschachtel-Format ist immer ein Einzelstück oder ein Teil von limitierten Kleinst-Serien.

Visitenkarte für Künstler

Für die Künstler, die die Automaten mit ihrer Kunst füttern, ist diese freilich auch eine Art Visitenkarte. Wie die Tabakverkäufer hoffen sie auf das Suchtpotenzial ihrer Kunst, können dabei aber doch ein reines Gewissen behalten. Und während der internationale Kunstmarkt verrückt spielt und immer größere Blasen produziert, kann sich die Kunst aus dem Automaten jeder leisten. Ehemalige Raucher sowieso.