Mit dem Song „You’re beautiful“ startete er 2005 durch: der Singer/Songwriter James Blunt, Sohn eines britischen Armeeoffiziers. Als junger Mann strebte er anfangs ebenfalls eine militärische Karriere an, und hartnäckig hält sich bis heute das Gerücht, als Captain und Kommandant einer Nato-Einsatztruppe habe er 1999 im Kosovo sozusagen im Alleingang einen dritten Weltkrieg verhindert, indem er den Befehl verweigerte, den von russischen Elite-Soldaten besetzten Flughafen der kosovarischen Hauptstadt Pristina zu stürmen. Eine konsequent pazifistische Grundhaltung würde zu seinen Songs gut passen: Sanfte Balladen sind sein Markenzeichen, und die über 10 Millionen CDs, die er bisher verkauft hat, fanden laut Marktuntersuchungen hauptsächlich bei weiblichen Fans reißenden Absatz. Der immer bescheiden gebliebene Sänger, der auch Gitarre und Klavier spielt, ist auch heute noch sehr populär – sein letztes Jahr veröffentlichtes fünftes Studioalbum „The Afterlove“ platzierte sich in einer Vielzahl von Ländern in den Top Ten. Am Samstag, 11. 8., tritt der Liebling aller Frauen zwischen 8 und 80 Jahren in der pittoresken Altstadt von Schaffhausen auf.

Ein Liebling vorwiegend der Männer ist hingegen die amerikanische Sängerin Anastacia. Vor drei Jahren ließ sie ihre markante Soul-Stimme auf dem Meersburger Schlossplatz ertönen, und alle, die damals dabei waren, werden es bestätigen können: Die – man glaubt es kaum – mittlerweile 49-jährige Powerfrau ist live ein Erlebnis, und ihre Begleitband besteht nicht nur aus überaus kompetenten Musikern, sondern kann auch richtig zünftig rocken. Am Donnerstag, 9. 8., ist das alles in Schaffhausen zu erleben – für viele wohl der Höhepunkt des diesjährigen „Stars in Town“-Festivals.

Was sonst noch geboten wird? Die Hard-Rocker Gotthard haben hier wohl ein Heimspiel – einen „Unplugged“-Auftritt kündigen sie an, ob’s funktioniert, wird man sehen (Dienstag, 7. 8.). Am selben Tag auf der Bühne in Schaffhausen: die finnische Metal-Band Nightwish mit ihrem faszinierenden Gebräu aus harten Rock-Riffs und sinfonischem Breitwand-Sound. Präsentieren wird sie sich mit ihrer aktuellen Sängerin Floor Jansen, der bereits dritten Frontfrau, zwei hat die Band in der Vergangenheit schon verschlissen. Das letzte veröffentlichte Album („Endless Forms Most Beautiful“) stammt aus dem Jahre 2015, mal sehen, ob die Truppe in Schaffhausen auch neues Material vorstellen wird.

Herz über Kopf

Der britische Blues-Sänger Rory Graham alias Rag’n’Bone Man („Human“) ist am Mittwoch, 8. 8., live zu erleben, desgleichen die ursprünglich isländische Band Kaleo mit ihrer raffinierten Mischung aus Folk, Rock, Country und Blues. Seit ein paar Jahren leben die Musiker nun in Austin im US-Bundesstaat Texas – ihrer Musik nach zu urteilen, wohl seit jeher der Ort ihrer Träume. Ebenfalls am Mittwoch, 8. 8., auf der Schaffhauser Altstadtbühne: die Schweizer Indie-Folk-Formation The Gardener & The Tree, die hier ein Heimspiel im wahrsten Sinne des Wortes haben, stammen die Musiker doch allesamt aus dem Hauptort des nördlichsten Schweizer Kantons.

Noch zwei Power-Frauen: die britische Soul-Queen Joss Stone tritt am Donnerstag, 9. 8. bei „Stars in Town“ auf, desgleichen die schottische Sängerin/Songwriterin KT Turnstall. Am Freitag, 10. 8., gibt sich dann Adel Salah Mahmoud Eid El-Tawil, besser bekannt unter dem Namen Adel Tawil, die Ehre, ursprünglich Annette Humpes Partner beim überaus erfolgreichen Duo Ich + Ich. Seit 2013 mischt er auch solo die Charts auf, beispielsweise mit Songs wie „Lieder“, „Zuhause“ und „Ist da jemand“. Bei zahlreichen Kollaborationsprojekten wirkte er außerdem als Gastmusiker mit.

Ebenfalls am Freitag, 10. 8., in Schaffhausen: der deutsche Pop-Senkrechtstarter Vincent Weiss. Mit dem Debüt-Album „Irgendwas gegen die Stille“ gelangte er letztes Jahr auf Platz 3 der deutschen Album-Charts (in der Schweiz bis auf Platz 4). Im November 2017 gewann er bei den MTV Europe Music Awards den Preis als bester deutscher Künstler – ein vielversprechender Newcomer, keine Frage.

Der gleichfalls deutsche Pop-Sänger Joris (richtiger Name: Joris Ramon Buchholz) spielt dann am Samstag, 11. 8., zum Finale des diesjährigen „Stars in Town“-Festivals auf – im Vorprogramm von James Blunt. „Herz über Kopf“ hieß die Single, mit der er 2015 die deutschen Top Ten stürmte; zweifellos wird auch sie an diesem Abend in Schaffhausen erklingen.

Stars in Town: 7.–11. August, Schaffhausen. Infos: www.starsintown.ch