Herr Tristano, was ging Ihnen bei der ersten Lektüre durch den Kopf?

Der Roman ist doch alles außer theatralisch. Wie kann man das denn für die Bühne adaptieren?

Was war die größte Schwierigkeit?

Das musikalische Thema für Erhart zu komponieren. Er ist eine sehr wichtige Figur im Buch, ich wollte ihm auch durch meine Musik Tiefe geben.

Was ist der stärkste Satz?

Wenn David de Vriend sagt: „Ich habe das KZ überlebt, und jetzt sterbe ich an einer Gräte …“

Francesco Tristano bei der Arbeit.
Francesco Tristano bei der Arbeit. | Bild: Ilja Mess / Theater Konstanz