Bei den Geschädigten soll es sich um einen 14 Jahre alten Jungen und eine 20 Jahre alte Frau handeln. An beiden soll der Angeklagte sexuelle Handlungen vorgenommen haben. Zudem soll er etliche Kinder- und Jugendpornos besessen haben. Das Gericht hat zwei weitere Termine bis 14. Januar vorgesehen.