In Winterstiefeln, aber sonst nur mit Jogginghose und T-Shirt bekleidet, habe sich der Knirps am späten Freitagabend auf den Weg zur knapp fünf Kilometer entfernt wohnenden Großmutter gemacht, teilte die Polizei am Samstag mit.

Als die Mutter das Fehlen des Jungen bemerkte, sei sofort eine umfangreiche Suchaktion gestartet worden – darunter mit einem Hubschrauber und einem Spürhund.

Ein aufmerksamer Autofahrer entdeckte den Ausreißer und brachte ihn zu einem Polizeirevier. Dort sei der „gut gelaunte und in bester Verfassung befindliche“ Junge seinem Vater übergeben worden.